h Eishockey

Anthony Nigro erzielte einen Treffer (Fotos: Matthäus Kostner) Jarno Mensonen kann mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden sein

Gröden gewinnt Testspiel gegen Fassa 5:3

Der HC Gherdeina valgardena.it hat am Mittwochabend vor heimischen Publikum das ladinische Derby gegen Fassa klar mit 5:3-Toren gewonnen. Die Grödner hatten sich schon Ende August in Alba di Canazei gegen Fassa mit 2:1 behaupten können.

Vor zwei Wochen fehlten aber noch beim HCG die Legionäre Derek Eastman, Jake Newton und Anthony Nigro, die heute allesamt zur Verfügung standen. Coach Mensonen musste nur auf den verletzten Gabriel Senoner verzichten. Fassa erwischte den besseren Start, die Hausherren standen aber defensiv gut und lies nur wenige Chancen zu. In der 13. Minute brachte Justin Maylan Gröden in Führung. Wenige Minuten später erhöhte Anthony Nigroauf 2:0. Nach dem Pausentee blieben die Gastgeber am Drücker und erzielte in der 24. Minute das 3:0 mit Jake Newton und sieben Minuten später sogar das 4:0 mit Gabriel Vinatzer. Anschließend gönnte Mensonen auch der dritten und vierten Sturmreihe Eiszeit und so kamen die Fassaner noch vor der zweiten Drittelpause in Überzahl mit Manuel da Tos zum Ehrentreffer. Im letzten Spielabschnitt schoss zwar Fabian Costa noch das 5:1, dann verkürzten aber Casagrande und Ryhänen auf 3:5 und machten das Match noch einmal spannend. Schließlich blieb es beim 5:3, für Gröden war es der zweite Sieg im dritten Testspiel.

Am Samstag, 13. September empfängt der HCG um 20.30 Uhr Altmeister Cortina.


HC Gherdeina valgardena.it - HC Fassa 5:3 (2:0, 2:1, 1:2)
1:0 Justin Maylan (12:57), Anthony Nigro (16:23), 3:0 Jake Newton (23:51), 4:0 Gabriel Vinatzer (31:02), 4:1 Manuel Da Tos (36:26); 5:1 Fabian Costa (43:31), 5:2 Damiano Casagrande (52:28), 5:3 Sami Ryhänen (55:35)

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210