h Eishockey

Auch 2016/17 ein Teil der "Foxes": Hannes Oberdörfer (Foto: Simone Femia)

Hannes Oberdörfer bleibt beim HCB

Die Mannschaft des HCB Südtirol Alperia nimmt immer konkretere Formen an. Am Dienstag bestätigte der EBEL-Klub den Vinschger Verteidiger Hannes Oberdörfer.

Der 27-jährige Verteidiger ist nach Egger, Insam, Gander und Frank der fünfte einheimische Akteur, der ein weiteres Jahr bei den Weiß-Roten bleibt. Für den Nationalspieler aus Schlanders ist die kommende Saison die fünfte in den Reihen des HCB, die vierte davon in der EBEL. Der beim HC Meran groß gewordene Defensivspezialist lief bisher in 215 Spielen für die „Foxes“ auf und sammelte dabei 39 Punkte (8 Tore/31 Assists). Die abgelaufene Spielzeit (3 Treffer/9 Assists) war punktemäßigdie stärkste des Publikumslieblings.

„Ich bin froh, dass ich in Bozen bleiben darf. Die Neuzugänge sind – wie in den vergangenen Jahren auch – sehr stark. Wichtig ist aber, dass wireine gute Gruppe bilden und auf dem Eis alsrichtige Einheit auftreten. Das ist uns im vergangenen Jahr gelungen“, so Oberdörfer. Der Vinschger hat klare Saisonziele: „Ich will natürlich in die Top-Six. Aber für uns als Mannschaft zählt vor allem, dass wir in jedem Spiel unser bestes Eishockey zeigen und an unsere Grenzen gehen. In der zurückliegenden Saison haben wir gegen die ‚Großen‘ immer stark gespielt, dafür gegen vermeintlich schwächere Teams jede Menge Punkte liegen gelassen. Das darf und in diesem Jahr nicht mehr passieren. Gelingt uns das, dannbin ich mirsicher, dass uns eine großartige Spielzeit bevorsteht.“

Autor: sportnews