h Eishockey

Die HCB-Cracks bejubeln den zehnten Saisonsieg (Foto: SN/hk)

HC Bozen verabschiedet sich mit einem „Big Win“ in die Pause

Der HCB hat am Samstag nochmal alle Kräfte gebündelt und beim Tabellendritten Orli Znojmo einen hart erkämpften 4:3-Sieg eingefahren. Somit klettern die Foxes auf den sechsten Tabellenplatz. Nun geht es in die zweiwöchige Länderspielpause.

Nach der knappen Overtime-Niederlage am Freitag in Linz wollte der HC Bozen beim Gastspiel in Tschechien nichts dem Zufall überlassen und ging von der ersten Minute an ein einorm hohes Tempo. Bereits nach 59 Sekunden schlug die Scheibe erstmals im Znojmo-Tor ein, nachdem Steve Saviano das gegnerische Gehäuse umkurvte und zum 1:0 einschob. Allerdings zeigten sich die Hausherren wenig beeindruckt. Sie nahmen Bozen schnell das Zepter aus der Hand und drängten auf den Ausgleichstreffer. Dieser gelang schließlich in der 17. Minute durch Martin Podesva, der den Puck über HCB-Goalie Jaroslav Hübl ins Nezt lupfte.


Saviano führt die Foxes zum Sieg


Im zweiten Drittel legten die Füchse aber neuerliche einen Blitzstart hin. Und wieder war es Saviano, der nach einem abgewehrten Schuss am schnellsten reagierte und Bozen mit 2:1 in Front schoss. Die Gäste ließen nun nicht mehr locker. In der 31. Minute erzielte Alex Foster aus kurzer Distanz sein erstes Tor im weiß-roten Dress.

Der Zwei-Tore-Vorsprung der Südtiroler hielt bis sieben Minuten vor Schluss, ehe Martin Baca die Scheibe von der blauen Linie aus unter die Latte nagelte. Doch nur drei Minuten später war Marco Insam nach einem Abpraller zur Stelle und traf mit einem Backhander zum 4:2. Es war dies gleichzeitig der Siegtreffer für den HCB, denn Branislav Rehus machte es kurze Zeit später mit dem neuerlichen Anschlusstreffer zwar nochmal spannend, doch in den Schlusssekunden legte die Foxes den so wichtigen Auswärtssieg in trockene Tücher.



HC Orli Znojmo - HCB Südtirol
0:1 Saviano (0.59), 1:1 Podesva (17.52), 1:2 Saviano (21.36), 1:3 Foster (30.20), 2:3 Baca (52.06), 2:4 Insam (55.04), 3:4 Rehus (56.36)


Die weiteren Ergebnisse vom Samstag:

UPC Vienna Capitals - HC TWK Innsbruck 2:1 n.V. (0:0, 1:1, 0:0, 1:0)
0:1 Hahn (25.29), 1:1 Iberer (30.19), 2:1 Gamache (65.28)

Fehervar AV 19 - Dornbirner EC 2:3 n.V. (1:0, 0:0 1:2, 0:1)
1:0 Orban (18.06), 1:1 Siddall (52.27), 1:2 Magnan (54.08), 2:2 Sikorcin (56.44), 2:3 D'Alvise (61.46)


Die Spiele vom Sonntag:

Salzburg - Graz (16 Uhr)
Fehervar - Innsbruck (17.30 Uhr)
Ljubljana - Villach (17.30 Uhr)
Klagenfurt - Linz (17.40 Uhr)


Die Tabelle:

1. EC Red Bull Salzburg 36 Punkte
2. EHC Black Wings Linz 33
3. HC Orli Znojmo 32 (+1 Spiel)
4. Dornbirner EC 30 (+1 Spiel)
5. Klagenfurter AC 30
6. HCB Südtirol 30 (+1 Spiel)
7. Vienna Capitals 29 (+1 Spiel)
8. HC TWK Innsbruck 22
9. Villacher SV 21
10. Moser Medical Graz 99ers 21
11. Fehervar AV 19 18
12. Olimpija Laibach 7

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210