h Eishockey

HCB-Triumph über Graz. (Foto: Vanna Antonello)

HCB feiert 4. Sieg in Folge

Das war der 4. Streich! Gegen die Grazer 99ers feierte der HCB Südtirol am Freitagabend mit einem souveränen 4:0 den 4. Sieg in Folge.

Der HC Bozen Südtirol ist drauf und dran, das Feld von hinten aufzurollen. Am Freitagabend machten sich die Weiß-Roten ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk und feierten einen schlussendlich gleich verdient wie souveränen 4:0-Erfolg.

Aber der Reihe nach: Das Spiel begann für den HCB optimal. Bereits nach 2 Minuten musste der Grazer Brock Nixon auf die Strafbank wegen eine Kniechecks. Und schon im ersten Power Play konnten die Foxes ordentlich Druck machen. Nach 4 Minuten zappelte der Puck im Netz. Bozens Micelli tankte sich von rechts in die Mitte durch und schloss ab. Zwar konnte Toivonen den ersten Schuss noch abblocken, war bei Oleksuks Nachschuss jedoch chancenlos. 1:0 für die Hausherren. Dabei blieb es nach dem ersten Durchgang auch, obwohl die Gäste, insbesondere kurz vor der Pausensirene, gleich mehrere Chancen zum Ausgleich hatten.

Der Pausentee schien den Foxes zu schmecken. Auch im 2. Drittel begannen die Hausherren furios und wurden gleich belohnt. Bereits die erste Chance führte zum 2:0. Gander erkämpfte sich die Scheibe an der blauen Linie, tankte sich rechts durch und bediente Frigo, der nur noch einschieben musste. Dann ein Schockmoment für Bozen: Bei einem Check erwischte es den Kanadier Mike Halmo, der daraufhin verletzt vom Spielfeld musste. Doch bald gab es Entwarnung und Halmo konnte weitermachen.

In der Folge gab es Chancen auf beiden Seiten. Kurios: Gegen Ende des zweiten Drittels gab es die vierte Strafe des Spiel gegen die Grazer 99ers – und zum vierten Mal musste Nixon raus, diesmal wegen Halten des Stocks. Dies wäre den Gästen fast zum Verhängnis geworden, doch Bozen scheiterte gleich mehrmals nur knapp.

Zu Beginn des 3. Drittels gab es zwar zwei Strafen für den HCB, einmal durch Kapitän Egger und einmal gegen Halmo, fast unmittelbar nacheinander, doch die Gäste aus Graz konnten kein Kapital daraus schlagen. Ganz anders der HCB: In der 49. Spielminute erzielte Angelidis im Power Play das 3:0 und sorgte somit für eine Vorentscheidung. Die Grazer hatten defensiv gut stehenden Weiß-Roten kaum etwas entgegenzusetzen und wurden nur selten gefährlich. Kurz vor Ende des Spiels sorgte Gander mit dem 4:0 noch für Ergebniskosmetik.

Trotz des Sieges liegen die Weiß-Roten weiterhin an letzter Stelle. Bereits am Stephanstag sind die weihnachtlichen Feierlichkeiten für die HCB-Spieler zu Ende. Dann will der HCB Südtirol auswärts in Dornbirn die Siegesserie fortsetzen.

EBEL, 31. Runde:

HCB Südtirol Alperia– Graz 99ers4:0
1:0 Oleksuk (03.51), 2:0 Frigo (21.10), 3:0 Angelidis (49.00), 4:0 Gander (59.54).
Zuschauer: 2730

Fehervar - Innsbruck 3:2
1:0 Luttinen (01.41), 1:1 Yogan (22.10), 2:1 Manavian (45.48), 3:1 Loveccio (52.18), 3:2 Spurgeon (59.51).
Zuschauer: 2956

Zagreb - Dornbirn 2:5
0:1 Arniel (08.15), 0:2 Arniel (25.13), 0:3 Sylvester (31.32), 1:3 Poyhonen (34.29), 1:4 Pance (41.00), 2:4 Poyhonen (43.20), 2:5 Pance (47.13).
Zuschauer: 4455

Znojmo - Villach 0:2
0:1 Leiler (08.09), 0:2 Flick (59.59).
Zuschauer: 2569

Klagenfurt - Vienna Capitals
1:0 Fischer (08.27), 2:0 Schumnig (11.15), 3:0 Geier (14.44), 3:1 Wukovits (21.37), 3:2 Großlercher (25.03), 3:3 McKiernan (27.18), 4:3 Ganahl (33.27), 5:3 Geier (34.43), 5:4 Schneider (43.10), 5:5 Holzapfel (45.19), 6:5 Lundmark (47.24), 7:5 Strong (59.24).
Zuschauer: 4109

Linz - Salzburg
0:1 Herburger (17.25), 1:1 Schofield (28.03), 1:2 Harris (34.16).
Zuschauer: 4865

Tabelle:

1. Vienna Capitals 66 Punkte (-1 Spiel)
2. EC Klagenfurter AC 57
3. EHL Liwest Black Wings Linz 55
4. EC Red Bull Salzburg 54
5. Dornbirner EC 46
6. HC Innsbruck Haie 45
7. EC Villacher SV 40
8. Moser Medical Graz 99ers 40
9. HC Orli Znojmo 39
10. Fehervar AV 39
11. KHL Medvescak Zagreb 38
12. HCB Südtirol Alperia 36

SN/am

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210