h ICEHL

Der HC Bozen hat einen namhaften Stürmer verpflichtet. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / BRUCE BENNETT

NHL-Power für Bozen: Die Foxes zünden die Transferbombe

Der HCB Südtirol Alperia hat auf dem Transfermarkt für ein kräftiges Ausrufezeichen gesorgt und einen ehemaligen NHL-Spieler unter Vertrag genommen.

Nick Lappin soll künftig in der Offensive des HCB für mächtig Wirbel sorgen. Der 29-jährige Rechtshänder, der bereits 60 Einsätze in der NHL auf dem Buckel hat, kann sowohl als Center als auch auf dem Flügel eingesetzt werden. „Seine Stärken sind das Forechecking, außerdem besticht er durch seine Schnelligkeit und seinen knallharten Schuss. Durch seine körperlichen Maße (185 cm x 79 kg) sorgt er auch für die nötige Luftverdrängung in allen Zonen der Eisfläche“, wird der US-Boy von seinem neuen Verein beschrieben.


Bereits als Junior und in der Brown University machte Lappin auf sich aufmerksam, bevor er in der Saison 2015/16 bei den New Jersey Devils landete, wo er zu seinen ersten Einsätzen und Toren in der AHL im Trikot von Farmteam Albany kam. In den drei folgenden Jahren gelang ihm der endgültige Durchbruch: Als Two-Way Spieler kam der 29-Jährige zu insgesamt 60 Einsätzen (5 Tore, 3 Assists) in der NHL mit New Jersey, zugleich spielte er weiterhin in der American Hockey League im Trikot von Albany und den Binghamton Devils.

Lappin (vorne) im Trikot der New Jersey Devils. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / PAUL BERESWILL


Die letzten drei Saisonen verbrachte Lappin alle in der zweiten nordamerikanischen Meisterschaft, wo er für die San Antonio Rampage, Cleveland Monsters und Lehig Valley Phantoms tätig war: insgesamt brachte es der Stürmer in der AHL auf 274 Einsätze und erzielte dabei 152 Punkte (83 Tore und 69 Assist). Nun beginnt sein erstes Abenteuer in Europa im Trikot der Foxes.
Ziel: Den Pokal nach Bozen zu holen
„Ich bin schon auf meine neue Herausforderung gespannt“, so die ersten Worte von Lappin, „ich weiß, dass Bozen eine große und siegreiche Vergangenheit hat, daher ist es der perfekte Ort für den Start meiner Karriere in Europa. Ich kann es kaum erwarten, dass die Saison beginnt und für das Team alles zu geben, mit dem Ziel, den Pokal nach Bozen und seinen fantastischen Fans zu holen.“

Lappin (Nr. 36) kann auf 60 NHL-Spiele zurückblicken. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / JIM MCISAAC


„Nick ist für seine Torjägerqualitäten in der American Hockey League bekannt“, so charakterisiert Coach Glen Hanlon den neuen weißroten Stürmer, „außerdem ist er einer der wenigen Spieler, die das Ziel der 30 Saisontore in einer der besten Ligen der Welt (Saison 2017/18, mit den Binghamton Devils in der AHL, Anm. d. Red.) erreicht haben. Nick will sich auch bei seinem neuen Abenteuer in Europa beweisen und diese Zahlen wiederholen: wir sind sehr glücklich, dass er sich für unsere Mannschaft und unsere Stadt entschieden hat.“

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH