h ICEHL

Am Freitag werden der HC Bozen und der HC Pustertal in der Eiswelle aufeinandertreffen. © ICE Hockey League

„Wird ein heißes Spiel“: Derbytime in der Eiswelle

Am Freitagabend ist es soweit. Das vierte Südtiroler ICE-Derby steht auf dem Programm. Während der HCB Südtirol Alperia Revanche nehmen will, gibt es für den HC Pustertal einen Kaltstart.

Etwas überraschend liegt die ICE-Newcomer aus dem Pustertal in der Derby-Bilanz mit 2:1 vorne. Nachdem sich die Füchse in einem hartumkämpften ersten Spiel knapp durchsetzen hatten (2:1), ließen die Wölfe im weiteren Saisonverlauf zwei Siege (6:2 und 3:2) folgen. Vor allem die letzte Niederlage vor knapp einem Monat in der heimischen Eiswelle war für die Bozner extrem bitter, da man vor Beginn des letzten Drittels mit 2:0 in Führung gelegen war.


Die aktuelle Form dürfte aber eher für die Foxes, die ihre drei letzten Partien jeweils gewinnen konnten, sprechen. In der Tabelle arbeiteten sich die Talferstädter damit auf den zweiten Tabellenplatz vor. „Das wird sicherlich ein heißes Spiel. Nach der letzten Partie gegen Pustertal haben wir viel gut zu machen. Für die Fans und für uns selber“, sagte Bozens Daniel Frank, der mit seinem Mannschaftskollegen im Derby Wiedergutmachung betreiben will.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


Der HC Pustertal rangiert aktuell auf Rang zehn – dem letzten Platz für die Pre-Playoffs. Die Innsbrucker Haie sitzen den Wölfen allerdings bereits im Nacken. Die Wölfe haben zuletzt am 4. Jänner – also vor über zwei Wochen - ein Match bestritten. Anschließend hat die Corona-Welle den HCP mit voller Wucht erfasst. Das Virus hatte sich im Mannschaftskader der Wölfe ausgebreitet.
Wölfe mit Kaltstart
Nun ist das Wolfsrudel im ersten Spiel nach der Corona-Pause also gleich im Südtiroler Derby gefordert. „Wir sind froh und heiß, dass es endlich wieder weitergeht“, erklärte Pustertals Daniel Glira, der dem nächsten Aufeinandertreffen mit seinen Ex-Kollegen bereits entgegenfiebert.

Einen Moment Bitte - das Video wird geladen


Dieses Mal dürfen – wegen der hohen Corona-Zahlen – allerdings nur 35% der Eiswelle ausgelastet sein. Für den HCB geht es dann bereits am Samstag mit einem Heimspiel gegen die Black Wings Linz weiter. Der HCP empfängt am Sonntag den Tabellennachbarn aus Innsbruck zum Tiroler Derby.


ICE Hockey League: Die nächsten Spiele
Dornbirn Bulldogs – Black Wings Linz (Freitag, 19.15 Uhr)
HC Innsbruck – Red Bull Salzburg (Freitag, 19.30 Uhr)
HC Bozen – HC Pustertal (Freitag, 19.45 Uhr)
Olimpija Ljubljana – Vienna Capitals
HC Bozen – Black Wings Linz (Samstag, 19.45 Uhr)
Vienna Capitals – Villacher SV (Sonntag, 16 Uhr)
Dornbirn Bulldogs – Graz99ers
Red Bull Salzburg – Klagenfurter AC (Sonntag, 16.30 Uhr)
HC Pustertal – HC Innsbruck (Sonntag, 18 Uhr)
Die Tabelle

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH