h Eishockey

Die Rittner Buam treffen zu hause auf Gröden. © Foto Max Pattis

In der Alps geht es Schlag auf Schlag

Die Alps Hockey League bereitet sich auf eine ereignisreiche Woche vor, bei der binnen weniger Tage gleich zwei Spieltage anstehen. Dabei haben es vor allem zwei Südtiroler Duelle in sich. In der IHL steigt die zweite Runde.

Los geht es um 20 Uhr mit der Begegnung der Rittner Buam und dem HC Gröden. Sowohl die Buam, bei denen vor Kurzem Torgarant Alex Frei seine Karriere beendete, als auch die Grödner mussten am letzten Spieltag je eine Niederlage hinnehmen. Die Rittner mussten sich im Penalty-Schießen Bregenzerwald und der HC Gröden nach Overtime Salzburg II geschlagen geben. Dementsprechend brennen beide Teams auf einen Sieg. Vor allem die Grödner, deren Motor in der laufenden Spielzeit noch nicht in Fahrt gekommen ist, könnten mit einem Sieg ein Ausrufezeichen setzen. Am Samstag empfängt der HC Gröden zu hause Fassa.


Für den HC Meran geht es in den nächsten Spieltagen um viel. Nach der desaströsen 2:9-Klatsche beim KAC wollen die Passerstädter gegen Salzburg II erneut punkten und dadurch ordentlich Selbstvertrauen für das anstehende Auswärtsspiel gegen Cortina zu sammeln. Unterland, die Mannschaft der Stunde, trifft zu Hause auf die Wipptal Broncos, ehe es am Wochenende nach Kitzbühel geht. Keine leichtes Unterfangen, da die Broncos nach der Niederlage am vergangenen Spieltag gegen Cortina zurückschlagen wollen.

Der HC Unterland will seinen Höhenflug fortsetzen. © Hockey Unterland Bacio Della Luna/Social Media

Ein Südtiroler Duell sorgt für Spannung in der IHL

Nachdem in der ersten Runde der IHL alle Südtiroler Mannschaften siegreich waren, steigt am Samstag der nächste Spieltag. Dabei sind alle Augen auf das Südtiroler Duell zwischen Kaltern und Brixen gerichtet. Die Domstädter konnten zu Hause vor einer Woche Varese besiegen und wollen nun auch aus Kaltern die vollen Punkte mitnehmen. Dies wird jedoch kein Kinderspiel, da die Hechte Alleghe mit 9:1 vom Eis geschossen haben.

Nach dem Heimsieg am vergangenen Wochenende spielt Eppan abermals vor heimischem Publikum. Gegner ist dabei Valpellice. Sowohl die Überetscher als auch Valpellice gewannen ihre Spiele in der Overtime. Toblach gastiert in Varese.

AlpsHL, die nächsten Begegnungen:

Donnerstag 29. September:
Rittner Buam – HC Gröden (20.00)
HC Meran – Salzburg II (20.30)
Unterland – Wipptal Broncos (20.30)

Samstag 1. Oktober:
HC Gröden – Fassa (19.30)
Kitzbühel – Unterland
Cortina – HC Meran (20.30)

SPGUVTVP
1. Unterland Cavaliers440017:612
2. Jesenice430115:79
3. Zell am See430115:89
4. SG Cortina430113:149
5. Salzburg II530212:129
6. Rittner Buam520313:127
7. HC Gherdeina520310:137
8. Klagenfurt II630318:157
9. Kitzbühel420215:136
10. HC Fassa520314:196
11. Wipptal Broncos520315:185
12. Linz II51047:115
13. Bregenzerwald320113:124
14. HC Meran510410:233
15. Lustenau41036:102

IHL, die Begegnungen vom Samstag:

Varese – Toblach(18.30)
Pergine – Alleghe (18.45)
Eppan – Valpellice (19.30)
Valdifiemme – Como
SV Kaltern – Brixen

SPGUVTVP
1. SV Kaltern11009:13
2. HC Toblach11004:23
3. Falcons Brixen11003:23
4. HC Valpellice11004:32
5. HC Eppan11003:22
6. Valdifiemme HC10013:41
7. Hockey Pergine10012:31
8. HC Varese10012:30
9. Hockey Como10012:40
10. Alleghe Hockey10011:90










Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH