h Eishockey

Der HC Bozen hat wieder Grund zum Jubeln. © HC Meran

In Meran: Der HCB verteidigt den Turniertitel

Der HC Bozen besiegt im Finale des diesjährigen Hansjörg Brunner Memorial den ESV Kaufbeuren mit 5:2 und feiert eine erfolgreiche Titelverteidigung.

Zu Beginn gab Bozen den Ton an und drückte mächtig aufs Gaspedal. Ein Missverständnis zwischen zwei Spielern von Kaufbeuren nutzte Brad MC Clurce, holte sich die Scheibe und netzte zur 1:0 Führung ein. Auch in der Folge drängte Bozen auf einen weiteren Treffer. Kaufbeuren fand seine erste große Chance erst eine Minute vor dem ersten Pausentee vor, doch Bozens Schlussmann Andreas Bernard machte diese mit einer Glanzparade zunichte. Im zweiten Spielabschnitt schraubten beide Teams das Tempo nach oben und die Zuschauer bekamen eine offene und spannende Partie zu sehen.


Zunächst überstand Bozen eine fast einminütige doppelte Unterzahlsituation schadlos. Im Gegenzug nutzten die Foxes in der 37. Spielminute ein Überzahlspiel aus und konnten durch Scott Valentine auf 2:0 erhöhen. Doch Kaufbeuren kam nur eine Minute später durch Joey Lewis zu seinem ersten Treffer und verkürzte auf 1:2. Mit diesem engen Spielstand ging es in die zweite Pause. Knapp eine Minute war nach dem letzten Seitenwechsel gespielt, da stellte Bozen in einer weiteren Überzahlsituation den Zwei-Tore Vorsprung wieder her. Miceli sah den freistehenden Mike Frattin, spielte einen perfekten Pass und Frattin netzte aus spitzem Winkel zur 3:1 Führung ein. Diese baute Mike Halmo in der 48. Spielminute mit seinem Treffer weiter aus. Doch Kaufbeuren gab sich nicht geschlagen. Simon Schütz brachte das deutsche Team zehn Minuten vor dem Schlusspfiff auf 2:4 heran. Knapp vier Minuten vor dem Ende setzte Kaufbeuren alles auf eine Karte und nahm seinen Goalie für einen sechsten Feldspieler vom Eis. Doch das Risiko wurde nicht belohnt. Angelo Miceli fixierte mit seinem Empty-Net Treffer sechs Sekunden vor dem Ende den 5:2 Endstand.

HC Bozen Foxes – ESV Kaufbeuren 5:2
1:0 Brad MC Clure (09:47), 2:0 Scott Valentine (36:32/PP), 2:1 Joey Lewis (37:24), 3:1 Matt Frattin (41:10/PP), 4:1 Mike Halmo (47:17), 4:2 Simon Schütz (50:32), 5:2 Angelo Miceli (59:54/EN)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH