h Deutschland

Trevor Gooch steht im Mittelpunkt. © Max Pattis

Ex-Broncos-Crack verärgert DEL2-Klub

Vor zwei Jahren stürmte er noch für die Wipptal Broncos in der Alps Hockey League, jetzt bringt sein Verhalten ein DEL2-Klub auf die Palme: Trevor Gooch.

In der Saison 2020/21 traten der US-Amerikaner Gooch und dessen Teamkollege Ryan Valentini in die riesengroßen Fußstapfen, die Slater Doggett und Mathieu Lemay hinterlassen hatten. Zwar konnte der heute 27-Jährige die Erwartungen nicht vollends erfüllen, war mit 50 Scorerpunkten in 41 Partien aber dennoch der punktbeste Broncos-Spieler. In der zurückliegenden Saison wechselte er zum Ex-Klub von Andreas Bernard, MAC Ujbuda, in die erste ungarische Liga, ehe er Mitte der Saison in seine Heimat zurückkehrte und bei den Reading Royals anheuerte. In der ECHL häufte Gooch 73 Zähler in 65 Spiele an und sollte zur kommenden zum EHC Freiburg in die DEL2 wechseln. Doch daraus wird nun nichts.


Wie der Ex-Verein von Peter Spornberger auf seiner Website mitteilte, „meldete sich Gooch nur wenige Tage nach seiner Vertragsunterschrift formlos bei den Wölfe-Verantwortlichen und erklärte, dass er seinen Vertrag nicht erfüllen wird und somit nicht nach Freiburg kommen werde“, ist einer Pressemitteilung zu entnehmen. Alle Versuche seitens des EHC Freiburg mit dem US-Amerikaner Kontakt aufzunehmen, seien zunächst erfolglos geblieben.

Unakzeptables Verhalten
„Wir sind sehr überrascht und maßlos enttäuscht über dieses Verhalten und können es weder nachvollziehen noch akzeptieren“, betont Freiburgs Sportdirektor Peter Salmik. „Alle Gespräche liefen bis dato sehr positiv und sämtliche notwendigen Formalitäten und Anforderungen würden von beiden Seiten erfüllt. Dieses Verhalten ist dem EHC Freiburg gegenüber äußerst respektlos und wir können das nicht tolerieren“, so Salmik. Als Gooch-Ersatz haben die Wölfe am Montag Tor Immo präsentiert. Der Schwede spielte im Vorjahr noch bei Orli Znojmo in der ICE Hockey League.


Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH