h Deutschland

Peter Spornberger (r.) spielt aktuell die WM in Riga, künftig wird er Mannheim-Stürmer Nico Krämmer (l.) auch in der Liga begegnen. © HHOF-IIHF Images / A. Ringuette

Peter Spornberger wechselt in die DEL

Er ist einer der besten Verteidiger Südtirols und kommende Saison womöglich der einzige heimische Profi in der besten Eishockeyliga Deutschlands: Der erst 22-jährige Peter Spornberger.

Bereits seit Wochen wurde über einen Wechsel von Spornberger zu den Schwenninger Wild Wings in die DEL spekuliert. Jetzt ist der Abschied des jungen Rittners von DEL2-Klub Freiburg in Richtung erste Liga besiegelt, der Transfer wurde am Dienstag offiziell bestätigt. Kurios: Spornbergers alter und neuer Arbeitsplatz liegen nur 60 Kilometer voneinander entfernt.


Die abgelaufene Saison war sowohl für den Verteidiger aus Südtirol als auch die Freiburger Wölfe die beste überhaupt in der DEL2. Sie endete erst im Halbfinale gegen den späteren Meister aus Bietigheim und brachte für Spornberger 49 Einsätze und 20 Scorerpunkte. Vor seinem Wechsel ins Breisgau im Sommer 2019 wurde der Sport-Student in den Nachwuchsabteilungen der Kölner Haie und des EV Landshut ausgebildet. Nun wird er innerhalb des Schwarzwaldes von Freiburg zum Kooperationspartner nach Schwenningen wechseln und dort kommende Saison erstmals DEL-Luft schnuppern. Aufgrund seines Status als deutsch-italienischer Doppelstaatsbürger nimmt er bei den Wild Wings keinen Kontingentplatz für Ausländer ein.

Zurzeit bleibt Spornberger aber noch keine Zeit um den Fokus auf sein neues Abenteuer zu richten, aktuell steht er nämlich mit Italiens Nationalmannschaft bei der Weltmeisterschaft in Riga im Einsatz. Seit zwei Jahren zählt der zum festen Stamm des Blue Teams.


Schlagwörter: Eishockey

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210