h Nationalteams

Die deutschen Nationalspieler wurden in ihrer Eishockey-Ausrüstung uns Freie gebracht. © APA/afp / JUSSI NUKARI

Brand in der WM-Halle: Eishockeyspieler evakuiert

Große Aufregung in Helsinki: Die „Ice Hall“, Austragungsstätte der Hockey-Weltmeisterschaft, mussten kurz vor dem Spiel Deutschland gegen Dänemark geräumt werden.

Eine halbe Stunde vor dem Vorrundenspiel hat es einen Feueralarm gegeben. Spieler, Zuschauer und Journalisten mussten daraufhin die Halle verlassen. In der 1966 erbauten und 8200 Zuschauer fassenden WM-Arena roch es deutlich nach Qualm. Nach rund einer Stunde hieß es dann: Feuer aus! Verletzte gab es keine, teilte der Weltverband IIHF mit.


Das Spiel Dänemark gegen Deutschland sollte eigentlich um 15.20 Uhr (MESZ) angepfiffen werden, konnte am Ende aber erst um 17 Uhr angepfiffen werden. Das Abendspiel zwischen Kanada und Kasachstan wurde für 20.30 Uhr angesetzt.

Bei der WM-Arena fuhren Einsatzwagen der Feuerwehr vor. © APA/afp / JUSSI NUKARI



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH