h Nationalteams

Daniel Glira & Co. wurden von Deutschland teilweise vorgeführt. © ANSA / KIMMO BRANDT

Deutschland erteilt Italien eine Eishockey-Lehrstunde

Diese Niederlage tut richtig weh! Das Blue Team schlitterte am Freitag bei der Eishockey-Weltmeisterschaft gegen Deutschland in ein kleines Debakel.

Aus der WM-Arena in Helsinki

Von:
Alexander Foppa

Italiens Eishockey-Nationalmannschaft hat bei der WM in Finnland seine fünfte Niederlage kassiert. Und diese fiel deutlich aus: Deutschland gewann – wie bereits bei der WM im Vorjahr in Riga – mit 9:4. Dabei schaufelten sich die Azzurri mit einem indiskutablen Startdrittel selbst das Grab.


Ein starker Torhüter, eine dicht gestaffelte Defensive und viel Leidenschaft – das zeichnete Italien bislang bei dieser WM aus. Davon war gegen Deutschland allerdings kaum etwas zu sehen. Das DEB-Team nahm die Ireland-Truppe phasenweise auseinander, traf am Ende neun Mal ins Schwarze und zudem drei Mal das Torgestänge.

Lukas Reichel (hier gegen Justin Fazio) war der beste Mann auf dem Eis. © ANSA / KIMMO BRANDT


Zwar gaben sich Daniel Frank und Co. nie auf, doch nach dem 0:4 zur ersten Pause war die Partie bereits gelaufen. Dabei trat Deutschland ohne seine NHL-Stars Philipp Grubauer und Tim Stützle an. Diese nahmen ebenso auf der Tribüne Platz, wie Italien-Goalie Andreas Bernard, der neuerlich eine Verschnaufpause bekam.

Kurz & bündig: Die Höhepunkte der Partie

4 Tore in 12 MinutenItalien ist in der Startphase maßlos überfordert, Deutschland trifft aus allen Lagen: Beim Treffer von Alexander Karachun sieht Davide Fadani nicht gut aus (6.), eine Minute später trifft Kai Wissmann ungehindert, bevor Yasin Ehliz (14.) und Daniel Fischbuch (18.) das Ergebnis weiter in die Höhe treiben.
Fazio für FadaniNach dem 0:3 räumt Fadani seinen Platz zwischen den Pfosten. Für den 21 Jahre alten Reservetorhüter des HC Lugano war es ein Horror-Debüt in Finnland. Allerdings muss auch sein Nachfolger im Tor, Bozens Justin Fazio, in der Folge mehrfach hinter sich greifen.
Traversa trifftNach dem zwischenzeitlichen 5:0 durch Lukas Reichel (26.) erzielt Tommaso Traversa sein erstes WM-Tor und Italiens ersten Treffer an diesem Abend (26.).
Deutschland gnadenlosUnbeeindruckt von Italiens aufkeimender Torgefahr macht Deutschland mit dem Trefferschießen weiter: Fischbuch (35.), Ehliz (42.), Karachun (43.) schnüren jeweils einen Doppelpack.
Azzurri stecken nicht aufItalien rettet seine Ehre mit Toren von Luca Frigo (48.) und Daniel Mantenuto (50.) und Marco Sanna (51.). Der HCB-Stürmer bleibt im Eins-gegen-Eins mit Torhüter Dustin Strahlmeier eiskalt, der Asiago-Crack trifft per Deflection.
Petans SchlusspunktNachSamuel Soramies' Tor für Deutschland (58.) sorgt Alex Petan mit seinem zweiten Turniertor für den 9:4-Endstand.

Nun heißt es für die Azzurri: Mund abputzen und weitermachen! Ihnen bleiben zwei Partien, um den Verbleib in der Weltgruppe zu sichern. Am Samstag (19.20 Uhr, MESZ) wartet die Slowakei um Eishockey-Wunderkind Juraj Slafkovský, am Montag der womöglich finale Showdown gegen Schlusslicht Kasachstan.

Deutschland – Italien 9:4 (4:0, 2:1, 3:3)
Deutschland: Strahlmeier (Niederberger), Seider-Moritz Müller, Gawanke-Jonas Müller, Wissmann-Wagner, Bittner; Plachta-Ehliz-Michaelis, Reichel-Fischbuch-Nöbels, Loibl-Schmolzl-Karachun, Kastner-Soramies-Ehl.
Trainer: Söderholm

Italien: Fazio (Fadani); Trivellato-Di Perna, Miglioranzi-Pietroniro, Glira-Gios, Spornberger-Insam; Sanna-Diego Kostner- Simon Kostner, Mantenuto-McNally-Frank, Petan-Hannoun-Frigo, Deluca-Traversa-Mantinger
Trainer: Ireland

Tore: 1:0 Karachun (5.01), 2:0 Wissmann (06.17), 3:0 Ehliz (13.14), 4:0 Fischbuch (17.58)5:0 Reichel (25.01), 5:1 Traversa (25.37), 6:1 Fischbuch (34.55), 7:1 Ehliz (41.24), 8:1 Karachun (42.45), 8:2 Frigo (47.26), 8:3 Mantenuto (49.50), 9:3 Soramies (57.03), 9:4 Petan (59.41)

Zuschauer: 3311

Die Tabelle der Gruppe A:
Pos.TeamSpielePunkte
1.Kanada412
2.Schweiz412
3.Deutschland512
4.Dänemark46
5.Slowakei56
6.Frankreich45
7.Italien51
8.Kasachstan50



Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH