h Nationalteams

In der Intercable Arena soll im April 2023 internationales Spitzen-Eishockey geboten werden.

Eine Eishockey-Weltmeisterschaft in Bruneck?

Was vor kurzem noch unvorstellbar war, könnte bereits in den nächsten Stunden Wirklichkeit werden: Die Vergabe einer Eishockey-WM nach Südtirol.

Von:
Alexander Foppa

Unverhofft kommt oft. Selten war dieses Sprichwort so passend, wie zur aktuellen Situation in Eishockey-Italien. Erst am Montag mussten sich die Azzurri bei der WM in Finnland aus der Eishockey-Weltgruppe verabschieden. Und genau dieser Abstieg könnte bereits im Frühjahr 2023 ein absolutes Eishockey-Großereignis nach Südtirol bringen. Genauer gesagt nach Bruneck.


Italien wird kommendes Jahr an der Weltmeisterschaft der 1. Division teilnehmen. Und um genau die Ausrichtung dieser WM hat sich der nationale Eissportverband FISG nun beworben. Als Spielstätte wurde die erst im Herbst 2021 eröffnete Intercable Arena in Bruneck auserkoren. Die WM der 1. Division ist nach der A-Weltmeisterschaft das wichtigste Nationenturnier im Eishockey und soll im kommenden Jahr vom 24. bis 30. April über die Bühne gehen.

Großbritannien als Gegenkandidat
Die Entscheidung, ob Bruneck den WM-Zuschlag erhält, wird im Rahmen des laufenden IIHF-Kongresses in Tampere (Finnland) gefällt. Am Donnerstagvormittag haben die FISG-Funktionäre um Präsident Andrea Gios und dessen Vize Thomas Rottensteiner die offizielle Präsentation abgegeben. Neben Italiens Kandidatur liegt dem internationalen Eissportverband noch eine Bewerbung aus Großbritannien vor. Der zweite Absteiger der WM in Finnland möchte das Turnier in Nottingham austragen. Die Entscheidung wird am Freitag bekanntgegeben.

Sollte Bruneck den Zuschlag erhalten, so würde Italien erstmals seit der A-WM vor 29 Jahren in Bozen, Mailand und Canazei wieder ein Eishockey-Großereignis austragen. Das Blue Team hätte dabei die Chance, den Wiederaufstieg vor heimischem Publikum einzufahren – genau so wie im fernen Jahr 1981, als man bei der B-WM in St. Ulrich die Rückkehr in die Eishockey-Elite feierte.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH