h Nationalteams

Coach Greg Ireland bittet seine Cracks wieder aufs Eis.

Im Blue Team ist vieles neu

Nach dem enttäuschenden Abschneiden beim Olympia-Quali-Turnier in Riga wird Italiens Eishockeynationalmannschaft in der kommenden Woche erstmals wieder zusammenkommen. Coach Greg Ireland hat den Kader – notgedrungen – ordentlich umgekrempelt.

Ein Team, das im Schnitt 24 Jahre alt ist und ohne viele Top-Spieler auskommen muss. Ein Betreuerstab, der um einen prominenten Namen reicher ist. Und zwei blutjunge Goalies, die in den zwei Härtetests eine Talentprobe abgeben können. Das ist Italiens Eishockey-Nationalmannschaft, die sich am Montag erstmals seit dem Olympia-Quali-Aus wieder trifft und die Vorbereitung auf die WM im Mai aufnimmt.


Das Team von Greg Ireland wird dabei in Budapest zwei Spiele der Euro Ice Hockey Challenge bestreiten, und zwar gegen Ungarn (Donnerstag, 11. November um 19 Uhr) und die Ukraine (Freitag, 12. November um 15 Uhr). Fest steht, dass zahlreiche junge und neue Gesichter mit dabei sind. Angefangen bei den beiden Goalies: Davide Fadani (Lugano, 20) und Hannes Stoll (HC Pustertal, 22) bilden das Torhütergespann in Budapest. HC-Bozen-Crack Dylan Di Perna wird ebenfalls im Einsatz sein, da er ab Februar bei offiziellen Matches und somit auch bei der WM spielberichtigt ist.

Neuerungen im Trainerstab
Im Trainerteam gab es eine interessante Neuerung. Larry Huras, der in seiner Karriere unter anderem Ambri Piotta, Lugano, Zürich und Bern trainiert hat, wird als Video-Coach mit dabei sein. Als Assistenztrainer fungiert dagegen Diego Scandella, der Giorgio De Bettin und Fabio Armani (beide bei der U20) ersetzt. Neuer Tormanntrainer ist Cameron MacDonald, der diese Rolle auch bei DEL-Klub Iserlohn innehat.
Italiens Kader für die Euro Ice Hockey Challenge
Torhüter: Davide Fadani (Lugano – SUI), Hannes Stoll (HC Pustertal).

Abwehr: Marco Defrancesco (Fassa), Dylan Di Perna (HC Bozen), Marco Marzolini (Ritten Sport), Jan Pavlu (Kaufbeuren – GER), Sebastiano Soracreppa (Thurgau – SUI), Peter Spornberger (Schwenningen – GER), Ivan Tauferer (HC Bozen), Alex Trivellato (HC Bozen).

Angriff: Simon Berger (HC Pustertal), Ivan Deluca (HC Pustertal), Stephan Deluca (HC Pustertal), Leonardo Felicetti (Fassa), Daniel Frank (HC Bozen), Diego Glück (HC Bozen), Diego Kostner (Ambri Piotta – SUI), Simon Kostner (Ritten Sport), Matthias Mantinger (HC Pustertal), Joseph Mizzi (HC Bozen), Alex Petan (Fehervar – HUN), Simon Pitschieler (HC Bozen), Daniel Tedesco (Fassa), Tommaso Traversa (HC Pustertal).

Coaches: Greg Ireland (Headcoach), Diego Scandella (Assistant Coach), Larry Huras (Video Coach), Cameron MacDonald (Goalie Coach), Eric Renaghan (Athletiktrainer)
Das Programm
Ungarn – Italien (Donnerstag, 11. November um 19 Uhr)
Ukraine – Italien (Freitag, 12. November um 15 Uhr)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH