h Nationalteams

Dylan Di Perna und die Azzurri sind in Innsbruck unsanft gelandet. © APA / EXPA/JOHANN GRODER

Österreich revanchiert sich am Blue Team

Italiens Eishockey-Nationalmannschaft musste sich am Sonntagnachmittag in Innsbruck Österreich deutlich geschlagen geben. Es ist die erste Niederlage in der laufenden WM-Vorbereitung.

Einen Tag nach dem überzeugenden 2:1 in Bruneck kam die Mannschaft von Teamchef Greg Ireland in der Innsbrucker Olympia-World mit 0:5 unter die Räder.


Die Österreicher boten eine starke Offensivleistung, ließen die Azzurri kaum ins Spiel kommen. Nico Feldner brachte die Gastgeber nach nur 79 Sekunden in Führung. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts drückte sich die Überlegenheit auch in Ergebnis aus: Benjamin Nissner, der jüngst wie weitere Salzburger Meisterspieler zum Team gestoßen war, stellte mit einer feinen Einzelaktion in Überzahl auf 2:0.

Nach der ersten Pause sortierte sich Italiens Defensive deutlich besser. Zwar blieb das Heimteam tonangebend, die Azzurri konnten aber mit Konter für Gefahr sorgen. Dennoch: Benjamin Baumgartner schloss im zweiten Drittel ein schönes Solo mit einem Schuss ins Kreuzeck zum 3:0 ab (36.). Mit Dominic Zwerger sorgte ein zweiter Schweiz-Legionär mit einem Penalty (54.) für das 4:0 und den Schlusspunkt setzte Österreichs Kapitän Thomas Raffl, der Lugano-Goalie Davide Fadani zum fünften Mal das Nachsehen gab. Dessen Gegenüber, ÖEHV-Goalie Bernhard Starkbaum, hatte keine große Mühe, das Shutout zu realisieren, die Bilanz sprach mit 32:12 Torschüssen klar für Rot-Weiß-Rot.

Der junge Davide Fadani im Tor der Italiener musste fünf Mal hinter sich greifen. © APA / EXPA/JOHANN GRODER


Für das Blue Team gibt es nun zwei freie Tage zum Durchschnaufen, ehe4 ab Mittwoch in Pontebba das nächste Trainingslager am Programm steht.

Österreich - Italien 5:0
Österreich: Starkbaum (Madlener); Unterweger-Kirchschlager, Zundel-Heinrich, Schnetzer-Wolf, Vallant-Kragl; Lebler-Haudum-Ganahl, Schneider-Nissner-Raffl, Feldner-Baumgartner-Zwerger
Coach: Bader

Italien: Fadani (Rabanser); Di Perna-Trivellato, Pavlu-Glira, Pietroniro-Spornberger; Defrancesco-Marzolini, Sanna-Petan-Mantinger, Stephan Deluca-Kostner-Felicetti, Insam-Hannoun-Frigo, Kaslatter-Berger-Ivan Deluca
Coach: Ireland

Tore: 1:0 Nico Feldner (1.19), 2:0 Benjamin Nissner (17.43), 3:0 Benjamin Baumgartner (35.53), 4:0 Dominic Zwerger (53.15), 5:0 Thomas Raffl (58.45)

Zuschauer: ca. 1600

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH