h Nationalteams

Die Letten feierten ein denkwürdiges Eishockeyfest. © APA/afp / GINTS IVUSKANS

Sensations-WM: Weltmeister fliegt raus, Lettland schlägt Schweden

Kanada hat Gastgeber Finnland bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in der Final-Neuauflage von 2022 besiegt und den Titelverteidiger damit entthront. Zeitgleich sorgte Lettland in Riga für eine nicht für möglich gehaltene Überraschung.

Die Ahornblätter setzten sich im Viertelfinal-Schlager am Donnerstag in Tampere mit 4:1 durch. Im Halbfinale trifft der Rekord-Weltmeister am Samstag völlig überraschend auf Lettland. Der Co-Gastgeber siegte in Riga gegen den elffachen Weltmeister Schweden mit 3:1. Auch Deutschland steht überraschend im Halbfinale. Die deutsche Auswahl setzte sich in Riga mit 3:1 gegen die Schweiz durch. Weiter ist auch die USA nach einem 3:0 gegen Tschechien.


Kanada präsentierte sich vor über 11.500 Zuschauern von Beginn an kompakt und ließ den Finnen wenig Raum zur Entfaltung. Vorne zeichnete die Nordamerikaner Effizienz aus. Jack Quinn überraschte Finnlands Goalie Emil Larmi nach einem Gegenstoß zum 1:0 (8.). Der Titelträger hatte danach kein Rezept gegen die defensiv umsichtigen Kanadier, die mit Samuel Montembeault einen starken Rückhalt hatten. Der Goalie der Montreal Canadiens ließ sich im Mitteldrittel zweimal im Eins-gegen-Eins nicht bezwingen. Finnland lag da schon 0:2 zurück, nachdem Samuel Blais (31.) einen Gegenstoß genutzt hatte.

Die Finnen sind ausgeschieden. © ANSA / KIMMO BRANDT


Die Vorentscheidung im Schlussabschnitt durch Michael Carcone (43.) war schnell gefallen. Den Finnen gelang im Finish mit dem Mute der Verzweiflung noch das 1:3 durch Teemu Hartikainen (57.). Als die Hausherren den Goalie vom Eis nahmen, schlug Tyler Toffoli noch ins leere Tor zu.

Lettland erstmals im Halbfinale

In Riga jubelten derweilen die Heimischen. Lettland ging völlig entgegen der Papierform durch Dans Locmelis (13.) in Führung und ließ sich auch vom schwedischen Ausgleich durch Timothy Liljegren (30.) nicht beirren. Miks Indrasis (46.) traf im Gegenstoß aus einer schönen Einzelaktion zum viel umjubelten 2:1, ehe ein Fernschuss von Janis Jaks (54.) im Powerplay über die Linie kullerte. Der in der vergangenen Saison für den KAC spielende Rihards Bukarts verbuchte am Ende drei Assists. Schwedens finale Offensive blieb wirkungslos. Lettland schaffte bei einer WM damit erstmals den Sprung ins Halbfinale.

Das WM-Halbfinale im Überblick:

Samstag, 27. Mai
Kanada – Lettland (13.20 Uhr)
USA – Deutschland (17.20 Uhr)

Empfehlungen

Kommentare (0)

Vervollständigen sie Ihre Profil-Angaben, um Kommentare zu schreiben.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2023 First Avenue GmbH