h Nationalteams

Leonardo Genoni & Co. sind raus. © ANSA / Mauri Ratilainen

USA stürzen Schweiz ins Tal der Tränen

Die Schweiz ist am Donnerstagabend bei der Eishockey-Weltmeisterschaft in Finnland im Viertelfinale ausgeschieden. Gleichzeitig machten die Gastgeber das Halbfinale klar.

Die Mannschaft um Coach Patrick Fischer, die als einziges Team alle Vorrundenspiele gewonnen hatte, musste sich den Vereinigten Staaten mit 0:3 geschlagen geben. Ben Meyers und Adam Gaudette erzielten im ersten Abschnitt die 2:0-Führung, auf die die Schweiz trotz eines Chancenplus keine Antwort fand. Stattdessen machte Meyers im Schlussabschnitt alles klar. Im Halbfinale treffen die US-Amerikaner nun auf Olympiasieger Finnland.


Dieser setzte sich am Donnerstagabend mit 4:2 gegen die Slowakei durch, obwohl Juraj Slafkovsky & Co. mit 2:0 in Front lagen. Doppeltorschütze Marko Anttila sowie Sakari Maninen und Saku Maenalanen drehten jedoch das Spiel. Im zweiten Halbfinale stehen sich Kanada und Tschechien gegenüber, nachdem die beiden Nationen Schweden bzw. Deutschland ausschalteten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH