h Nordamerika

Die Blackhawks sind im Missbrauchsskandal um Aufklärung bemüht. © APA/getty / Claus Andersen

Blackhawks und Missbrauchsopfer einigen sich

Der ehemalige NHL-Profi Kyle Beach hat sich mit den Chicago Blackhawks auf einen Vergleich geeinigt.

Angaben zum Inhalt der Einigung infolge von sexuellen Missbrauchsvorwürfen des inzwischen beim deutschen Oberligisten Black Dragons Erfurt spielenden Sportlers machten die Blackhwakws nach der Verhandlung am Mittwoch (Ortszeit) nicht.


Beach hatte intern schon 2010 angegeben, von einem damaligen Videoanalysten in der Meistersaison des Teams missbraucht worden zu sein. Ein im Oktober veröffentlichter Untersuchungsbericht kam zu dem Schluss, dass die Blackhawks verspätetet und unzureichend reagiert hätten.

Wegen des Skandals waren bereits Blackhawks-Präsident Stan Bowman, der auch als Manager für das US-Eishockey-Team bei den Olympischen Spielen in Peking vorgesehen war, sowie der damalige Cheftrainer Joel Quenneville von seinem Posten bei den Florida Panthers zurückgetreten.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH