h Nordamerika

Die Calgary Flames müssen coronabedingt aussetzen. © APA/getty / RONALD MARTINEZ

Corona-Cluster bei den Flames: Spiele abgesagt, Stadion zu

Wegen eines Corona-Ausbruchs bei den Calgary Flames hat die NHL am Montag die kommenden drei Spiele des kanadischen Eishockey-Clubs verschoben.

Wie die Flames und die nordamerikanische Liga mitteilten, sind binnen 24 Stunden sechs Spieler und ein Mitglied des Betreuerstabes positiv auf das Coronavirus getestet worden.


„Wegen der Sorge vor einer weiteren Ausbreitung und der Wahrscheinlichkeit weiterer positiver Fälle in den kommenden Tagen werden alle Spiele des Teams bis mindestens 16. Dezember verschoben“, hieß es in der NHL-Mitteilung.

Betroffen davon sind das Auswärtsspiel an diesem Montag bei den Chicago Blackhawks sowie danach die Partie bei den Nashville Predators und das Heimspiel gegen die Toronto Maple Leafs. Als Vorsichtsmaßnahme wurden zudem umgehend alle Trainingsstätten für die Spieler bis auf weiteres geschlossen. Zuletzt hatten die Flames am Samstag bei den Boston Bruins mit 2:4 verloren.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH