h Nordamerika

Timo Meier erlebte einen denkwürdigen Abend. © GETTY IMAGES NORTH AMERICA / BRUCE BENNETT

Ein Schweizer sorgt für eine NHL-Sternstunde

Timo Meier von den San Jose Sharks hat in der Nacht auf Dienstag (MEZ) für ein denkwürdiges Spiel gesorgt und einen NHL-Rekord nur knapp verpasst.

Es gibt Spiele, die vergisst ein Akteur seinen Lebtag nicht. Für Timo Meier war das Match gegen die Los Angeles Kings ein solches. Der 25-jährige Schweizer in den Diensten von San Jose erzielte beim 6:2-Erfolg über den Erzrivalen 5 Tore – und stellte so einen neuen Klub-Rekord auf. Die NHL-Bestmarke verpasste er jedoch knapp.


Timo Meier war am Montagabend Ortszeit einfach nicht aufzuhalten. Bereits im ersten Drittel erzielte er einen Hattrick, im Mittelabschnitt kamen noch 2 Treffer dazu. 5 Tore in einem Spiel – das war in den vergangenen 25 Jahren nur 4 weiteren Spielern gelungen, nämlich Marian Gaborik, Johan Franzen, Patrik Laine, Mika Zibanejad.

Rekord knapp verpasst
Mit seinem Gala-Auftritt schnupperte Meier, der 2015 in der ersten Runde von San Jose gedraftet wurde und heuer schon für das All-Star-Spiel nominiert ist, am NHL-Rekord von 1920. Joe Malone erzielte damals für die Quebec Bulldogs 7 Tore.

Ein Drittel lang hatte Timo Meier also die Chance auf diesen Rekord, doch in den letzten 20 Minuten blieb ihm ein weiterer Torerfolg verwehrt. Trotzdem hatten die Fans mit ihm eine Riesenfreude – auch, weil es nach 4 Sharks-Toren Gratis-Tacos für alle gab. Meier wird dieser Abend jedenfalls für immer in Erinnerung bleiben.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH