h Nordamerika

Maple Leafs trauern um George Armstrong (M.) © SID / Abelimages

Maple Leafs trauern um ihren Rekordmann

Die Toronto Maple Leafs aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL trauern um ihren langjährigen Kapitän George „Chief“ Armstrong.

Der Kanadier führte das Team zu vier Stanley-Cup-Siegen (1962, 1963, 1964, 1967) und ist mit 1118 Einsätzen Rekordspieler der Franchise. Armstrong, der in seiner NHL-Karriere nur für die Maple Leafs spielte, starb im Alter von 90 Jahren.


„Ruhe in Frieden, George. Du wirst sehr vermisst werden“, sagte Klub-Präsident Brendan Shanahan. Armstrong war zwölf Jahre Kapitän des Teams. 1971 beendete der Stürmer seine Laufbahn, 1975 wurde er in die Hall of Fame aufgenommen. In der Saison 1988/89 war die Klublegende aus Skead/Ontario zeitweise Cheftrainer der Leafs.
Armstrong war einer der ersten Profi-Eishockeyspieler indianischer Herkunft. Daher kam sein Spitzname „Big Chief Shoot-the-Puck“.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210