h Nordamerika

New York kassiert den Ausgleich gegen die Flyers. © SID / ELSA

NHL: Islanders vergeben auch zweiten Matchball

Die New York Islanders haben im Play-off-Viertelfinale der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL auch ihren zweiten Matchball vergeben.

Das Team aus dem „Big Apple“ verlor gegen die Philadelphia Flyers 4:5 nach Verlängerung und kassierte damit in der Best-of-Seven-Serie den Ausgleich zum 3:3. Das entscheidende Spiel findet am Samstagabend (Ortszeit) in Toronto statt.


Die Islanders führten führten zwischenzeitlich, erst in der 50. Minute kassierten sie den Ausgleich durch Scott Laughton. In der zweiten Verlängerung schlug dann Iwan Proworow für die Flyers zu. Der Sieger der Serie trifft auf die Tampa Bay Lightning, die die Boston Bruins in fünf Spielen ausgeschaltet hatten.

Bei den in Edmonton ausgespielten Duellen im Westen ist dagegen noch alles offen. Die Vancouver Canucks erzwangen durch ein klares 4:0 gegen die Vegas Golden Knights ein Entscheidungsspiel, auch die Colorado Avalanche und die Dallas Stars müssen in eine siebte Partie.

Autor: sid

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2021 Sportnews - IT00853870210