h Nordamerika

Goalie Philipp Grubauer (rechts) musste sich mit Colorado geschlagen geben. © APA/getty / Justin Edmonds

NHL-Playoffs: Colorado steht vor dem Aus

Die Colorado Avalanche sind erstmals in ihrer Playoff-Serie in Rückstand geraten und nur noch eine Niederlage vom Aus entfernt.

Gegen die Vegas Golden Knights verlor die Mannschaft am Dienstagabend (Ortszeit) trotz zwischenzeitlicher 2:0-Führung noch im letzten Drittel nach Verlängerung 2:3 und liegt auch in der Serie 2:3 in Rückstand. Bei einer weiteren Niederlage am Donnerstag verpassen die Avalanche das Halbfinale in der besten Eishockey-Liga der Welt.


Colorados deutscher Goalie Philipp Grubauer (übrigens ein enger Freund von Andreas Seppi) kassierte den entscheidenden Gegentreffer von Mark Stone nach 50 Sekunden in der Verlängerung, als seine Teamkollegen auf der anderen Seite gerade eine Doppelchance vergeben hatten und Stone im Gegenstoß auf ihn zukam. „Alle Tore waren nach Puckverlust“, sagte Avalanche-Trainer Jared Bednar. „Ich habe das zu Beginn der Serie gesagt: Die brauchen nicht viele Chancen, um dich zahlen zu lassen.“

Tampa Bay steht im Halbfinale
Titelverteidiger Tampa Bay Lightning ist dagegen bereits erneut ins Halbfinale eingezogen. Das Team aus Florida gewann 2:0 gegen die Carolina Hurricanes und entschied die Serie damit 4:1 für sich. In der Vorschlussrunde treffen die Ligthning entweder auf die New York Islanders oder die Boston Bruins. Vor dem sechsten Spiel führen die Islanders in dieser Serie 3:2. Zum Weiterkommen sind vier Siege notwendig.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2021 Sportnews - IT00853870210
//add embeds for inline videos