h Nordamerika

Ekstase in Dallas. © APA/getty / Cooper Neill

Panthers weiter, Dallas lebt

Die Dallas Stars haben am Freitag im NHL-Achtelfinale vor den eigenen Fans gegen die Calgary Flames mit 4:2 gewonnen und in der Best-of-seven-Serie damit zum 3:3 ausgeglichen.

Die Mannschaft aus Texas ging durch Roope Hintz und Michael Raffl mit 2:0 in Führung, Calgary kam im zweiten Abschnitt aber wieder zurück. Angeführt von Goalie Jake Oettinger, der 36 Schüsse der Flames entschärfte, ließen sich die Gastgeber die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen: Miro Heiskanen und ein Empty-net-Treffer von Tyler Seguien machten alles klar. Das siebte Spiel findet am Sonntag in Calgary statt.


Die Florida Panthers zogen unterdessen in das Viertelfinale ein. Mit dem 4:3 nach Verlängerung gegen die Washington Capitals gewannen Aleksander Barkov & Co. die Serie mit 4:2, den entscheidenden Treffer in der Overtime erzielte der Kanadier Carter Verhaeghe. Nächster Gegner ist der Gewinner des Duells Toronto Maple Leafs gegen Tampa Bay Lightning. Gleichzeitig glichen die New York Rangers mit dem 5:3-Erfolg bei den Pittsburgh Penguins die Serie auf 3:3 aus.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH