h Nordamerika

Die Tampa Bay Lightning haben die Toronto Maple Leafs ausgeschaltet. © APA/getty / Claus Andersen

Tampa Bay, Hurricanes und Oilers jubeln

Die Edmonton Oilers, die Carolina Hurricanes und die Tampa Bay Lightning haben sich dank eines Sieges im siebten Spiel der Best-of-seven-Serie für die zweite Playoff-Runde in der NHL qualifiziert.

Am Samstag (Ortszeit) gewannen die Oilers das entscheidende siebte Spiel der nordamerikanischen Profiliga zu Hause gegen die Los Angeles Kings mit 2:0. Cody Ceci eröffnete den Torreigen, Connor McDavid, der in den Playoffs nun schon 14 Scorerpunkte angehäuft hat, traf vier Minuten vor Spielende zum entscheidenden 2:0. Die Oilers treffen in der zweiten Runde auf die Calgary Flames oder Dallas Stars. Dort wird der Sieger ebenfalls in einer entscheidenden siebten Partie ermittelt.


Auch die Carolina Hurricanes und die Tampa Bay Lightning sind nach einem Erfolg im siebten Spiel in die zweite Runde eingezogen. Die Hurricanes setzten sich mit 3:2 gegen die Boston Bruins durch, Max Domi traf im zweiten Drittel zweimal. Die Lightning bezwangen die Toronto Maple Leafs mit 2:1, Nicholas Paul erzielte beide Tore für Tampa Bay. Die Saison für Auston Matthews & Co. ist damit schon zu Ende. Das letzte Mal, dass die Maple Leafs eine Playoff-Serie für sich entschieden haben, war im fernen 2004 – unglaublich.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH