h Schweiz

In der National League finden 2 Partien unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. © Twitter

Europas heißestes Derby vor leeren Rängen

Ambrì Piotta gegen Lugano ohne Fans? Unvorstellbar, aber traurige Realität. Die Tessiner Regierung gab am Mittwoch bekannt, dass aufgrund des Cornavirus' 2 Spiele der höchsten Schweizer Spielklasse unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden werden.

Die Partie zwischen Ambrì Piotta und dem HC Lugano erhitzt seit jeher die Gemüter. Ausverkaufte Stadien, bombastische Stimmung und hart geführte Duelle - das macht das Tessin-Derby zu einem Ereignis sondergleichen. Und jetzt, ausgerechnet kurz vor dem Ende Regular Season, müssen beide Teams ohne Unterstützung der Fans klarkommen. Hintergrund sind die 1. Coronavirus-Fälle im Tessin.

Lugano zum Siegen verdammt
Vor allem für Lugano steht viel auf dem Spiel: Zurzeit belegen Linus Klaasen & Co. den 8. und somit letzten Playoff-Platz. Meister Bern liegt punktgleich eine Position dahinter. Verlieren ist für die Luganesi also verboten. Zunächst steht am Freitag das Spiel in Rapperswil an, ehe tags drauf, in der heimischen Corner Arena, das womöglich alles entscheidende Geisterspiel gegen den Erzrivalen steigt.

Die verletzungsgeplagte Mannschaft aus Ambrì ist hingegen schon aus dem Playoff-Rennen. Das letzte Heimspiel der Regular Season vor leeren Rängen zu absolvieren, ist dennoch bitter. Gegner am Freitag ist Davos, das schon seit geraumer das Playoff-Ticket gelöst hat.

Autor: leo

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210