h Schweiz

Stefan Mair verlässt den HC Thurgau. © Facebook HC Thurgau

Nach der Saison ist Schluss: Stefan Mair verlässt Thurgau

Seit 2016 gibt Stefan Mair an der Bande des HC Thurgau in der zweithöchsten Schweizer Liga die Kommandos. Nach dieser Saison werden sich die Wege der beiden aber trennen.

Das gab der Klub am Donnerstag auf seiner Homepage bekannt. „Stefan Mair verlässt den HC Thurgau per Ende Saison. Der 54-jährige Südtiroler verlässt den HCT nach sechs Saisons auf eigenen Wunsch“, heißt es im Statement des Eishockeyklubs.


Mair ist im Sommer 2016 zum HC Thurgau gestoßen und hat den Verein seither im sportlichen Bereich geprägt. „Herausragend war sicherlich die Playoff-Halbfinalqualifikation in der Saison 2018/19“, so Thurgau. Nun habe sich der Südtiroler, der vor seinem Engagement beim HCT Italiens Nationaltrainer war, „entschieden, eine neue Herausforderung zu suchen.“

Nach 34 Spielen liegt Mair mit seinem Team auf Platz 4 der Tabelle und somit voll auf Playoff-Kurs. Wohin es Mair im Sommer zieht, ist noch unklar. Es gibt Gerüchte, dass er Coach der SCL Tigers in der höchsten Schweizer Liga werden könnte. Aber auch eine Rückkehr in die Heimat (zum HC Pustertal?) scheint zum jetzigen Zeitpunkt nicht ausgeschlossen.

Empfehlungen

Kommentare (0)

Bestätigen Sie den Aktivierungslink in unserer E-Mail, um Ihr Konto zu verifizieren und Kommentare zu schreiben.
Aktivierungslink erneut senden
Vervollständigen Sie Ihre Daten: Die Eingabe von Adresse, Ort, PLZ & Telefon ist verpflichtend, um einen Kommentar absenden zu können.
Profil bearbeiten

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen.

© 2022 First Avenue GmbH