h Schweiz

Die Tschechen von HC Trinec bejubeln den Sieg über Salavat Yulaev. Quelle: spenglercup.ch

Spengler Cup: Turku und Trinec im Halbfinale

Die Halbfinalspiele des 93. Spengler Cups in Davos stehen fest. Am Sonntagabend schossen sich TPS Turku und HC Trinec in die Runde der besten Vier. Gastgeber Davos muss die letzten Spiele von der Tribüne aus verfolgen.

Die Schweizer verloren gegen die Finnen vom TPS Turku mit 1:3. Yannik Frehner brachte Davos zwar nach knappen 9 Minuten mit 1:0 in Führung, doch noch vor Ende des ersten Drittels schloss Turku dank Lauri Panjuniemi an. Im letzten Drittel besiegelte ein Doppelpack von Joel Janatuinen das Aus der Gastgeber.

Im 2. Halbfinal-Qualifkationsspiel trafen die Russen Salavat Yulaev auf die Tschechen HC Trinec. In einem spannenden Spiel feierten Letztere das bessere Ende. Jiri Polansky und Matej Stransky brachten Trinec mit 2:0 in Führung, doch nach Ende des zweiten Drittels stand es dank der Treffer von Alex Kruchinin und Danil Bashkirov wieder 2:2. In der Mitte des Schlussdrittels traf Rostislav Martinek zur erneuten Führung für Trinec, die die Tschechen dann mit aller Kraft über die Zeit brachten.

Kanada gegen Turku, Ambri-Piotta gegen Trinec
So lauten die Halbfinalspiele des Spengler Cups. Beide stehen heute auf dem Programm: Um 15 Uhr muss sich Turku gegen die Kanadier beweisen, um 20.15 Uhr treffen die Schweizer Ambri-Piotta auf Trinec.

Autor: fs

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210