h Eishockey

Der entscheidende Momente: Der Puck zappelt im Netz, Ritten ist ausgeschieden Justin Pogge trieb die Alleghe-Spieler teilweise zur Verzweiflung Jeff LoVecchio und Matteo Rasom (Fotos M. Pattis)

Italienpokal: Rittens Final-Traum ist geplatzt

Daniele Veggiato bescherte Alleghe mit seinem Treffer in der Verlängerung den Einzug ins Endspiel, dabei sah Ritten im PalaTazzoli von Turin lange wie der sichere Sieger aus. Um 21 Uhr beginnt das zweite Halbfinale zwischen Valpellice Bodino Engineering und den Fiat Professional Wölfen.

Alleghe konnte ohne jegliche Verletzungssorgen ins Auftaktmatch gehen. Ganz anders die Situation bei den „Rittner Buam“, die nicht nur ohne die verletzten Ryan Ramsay, Alex Frei und Alexander Eisath auskommen mussten, sondern auch ohne Chris Durno, der bei seiner hochschwangeren Frau in Südtirol blieb. Der grippegeschwächte Dan Tudin konnte auflaufen. Dieser bildete gemeinsam mit T.J. Kemp und Domenico Perna die erste Sturmlinie. Die Südtiroler fanden besser ins Spiel und gabe von Beginn an den Ton an. Allerdings hatte Alleghe zunächst die besseren Chancen. Die größte fand Daniele Veggiato vor, der einen Schuss von Nicholas Kuiper nicht entscheidend ablenken konnte. Nach 18.46 Minuten brach Dan Tudin den Bann, in dem er einen schnellen Gegenstoß über Kemp und Mitchell mit einem präzisen Schuss ins Tor vollendete.

Die Begegnung stand auch im Mittelabschnitt auf sehr hohem Niveau. Alleghe schrammte mit Vince Rocco am Ausgleich vorbei, im Gegenzug streifte ein Schuss von Perna den Außenpfosten. Der Hauptakteur blieb aber Tudin, der vorbildlich voran ging und mit zwei guten Chancen für Aufregung sorgte. Doch auch die Bellunesen steckten nicht zurück und scheiterten mehrfach am blendenden Justin Pogge. Der Rittner Goalie stellte sich auch kurz vor der zweiten Pause Gino Guyer in den Weg, der alleine auf das gegnerische Tor zulief.

Im letzten Drittel warf Alleghe nochmal alles in die Waagschale und belagerte das gegnerische Tor. Zunächst scheiterte Veggiato aus nächster Entfernung, dann fand der starke Gino Guyer seinen Meister in Pogge. Dieser musste sich allerdings nach 48.28 Minuten geschlagen geben, als Vince Rocco mit einem unhaltbaren Diagonalschuss einnetzte. Das Remis hielt jedoch nicht lange, denn Lorenz Daccordo leitete postwendend einen Gegenangriff ein und bediente Greg Jacina, der mit einem abgefälschten Schuss zum 2:1 traf. Kurz darauf hatte Thomas Spinell sogar die Vorentscheidung auf dem Schläger, doch Adam Dennis war auf dem Posten. Als alles bereits auf einen Rittner Finaleinzug hindeutete und Alleghe schon lange den Torhüter vom Eis genommen hatte, gelang den Rot-Weißen doch noch der Ausgleichstreffer: Pogge musste einen Johansson-Kracher abprallen lassen und Nicola Fontanive erzwang sieben Sekunden vor Schluss die Verlängerung. Sehr zur Freude der rund 100 mitgereisten Alleghe-Fans.

Ritten schien sichtlich geschockt unddas Unheil nahm seinen Lauf: Die Verlängerung war gerademal eine Minute und 31 Sekunden alt, als Veggiato einen missglückt Distanzschuss von Francesco De Biasio ins Tor lenkte und das Halbfinalaus der Rittner besiegelte.


Alleghe Tegola Canadese – Ritten Sport Renault Trucks 3:2 n.V. (0:1, 0:0, 2:1, 1:0)

Alleghe Tegola Canadese: Adam Dennis (Davide Fontanive), Francesco De Biasio, Matt Waddell, Carlo Lorenzi, Nicholas Kuiper, Sean McMonagle. Milos Ganz Kevin Adami; Jeff Lo Vecchio, Jonas Johansson, Vince Rocco, Daniele Veggiato, Manuel De Toni, Gino Guyer, Manuel Da Tos, Jari Monferone, Alberto Fontanive, Patrick Tormen, Davide Testori
Coach: Tom Pokel

Ritten Sport Renault Trucks: Justin Pogge (Tobias Fink); Kevin Mitchell, TJ Kemp, Ingemar Gruber, Fabian Hackhofer, Markus Hafner, Klaus Ploner, Andy Delmore, Ruben Rampazzo; Greg Jacina, Domenico Perna, Emanuel Scelfo, Mathias Fauster, Lorenz Daccordo, Thomas Spinell, Matteo Rasom, Mirko Quinz, Julian Kostner
Coach: Rob Wilson

Schiedsrichter : Bosio, Ferrini (Cristeli C., Cristeli M.)

Tore : 0:1 Dan Tudin (18.46), 1:1 Vince Rocco (48.28), 1:2 Greg Jacina (54.57), 2:2 Nicola Fontanive (59.53), 3:2 Daniele Veggiato (61.31)

Schüsse : Alleghe Tegola Canadese 43 (9, 20, 12, 2), Ritten Sport Renault Trucks 40 (16, 14, 10, 0)

Mvp : Matt Waddell (Alleghe Tegola Canadese), Dan Tudin (Ritten Sport Renault Trucks)



Final Four, PalaTazzoli Torino, 12. und 13. Januar 2013:

Samstag, 12. Januar 2013

Alleghe Tegola Canadese - Ritten Sport Renault Trucks 3:2 n.V.

21 Uhr: Fiat Professional Wölfe - Valpellice Bodino Engineering
Schiedsrichter: Pianezze, Cassol (De Toni, Soia)


Sonntag, 13. Januar 2013

18 Uhr: Finale
Schiedsrichter: Benvegnu, Gamper D. (Mori, Pardatscher)
Live auf RaiSport 2

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210