h Eishockey

Die italienische U20-Auswahl beendete das Turnier in Budapest auf Platz zwei

Italiens Nachwuchsteams auf dem Prüfstand

Neben der Senioren-Nationalmannschaft, die in Budapest an der Euro Ice Hockey Challenge teilgenommen hat, standen am vergangenen Wochenende auch die italienischen Jugend-Nationalteams auf dem Prüfstand. Die U20-Auswahl belegte beim Vier-Nationen-Turnier in Budapest Rang zwei. Die U18-, U16- und U15-Mannschaften waren hingegen in Österreich im Einsatz.

Italiens U15-Team hat am Wochenende beim Kufstein Cup den dritten Platz belegt. In den beiden ersten Spielen mussten sich die Jungs von Coach Alessandro Fontana Baden-Württemberg und Bayern jeweils mit 2:4 geschlagen geben. Zum Abschluss fegten sie Österreich dann mit 5:0 vom Eis.

Einen dritten Platz gab es auch für Italiens U16-Auswahl, die am Vier-Nationen-Turnier in St. Pölten teilgenommen hat. Die „Azzurri“ zogen zum Auftakt gegen Österreich den Kürzeren (0:3), setzten sich dann aber gegen Ungarn (5:3) und Slowenien (3:2 nach Verlängerung) durch.

Die U18-Nationalmannschaft stand hingegen in Telfs im Einsatz. Beim Vier-Nationen-Turnier, das die italienischen Nachwuchscracks auf Platz drei beendeten, trafen sie auf Ungarn, Österreich und Slowenien. Den Ungarn mussten sich die „Azzurri“ erst im Penalty-Schießenbeugen (3:4), gegen Slowenien feierten sieeinen 5:4-Sieg nach Verlängerungund gegen Österreich verloren sie in der Schlusssekundemit 2:3.


U20 beendete vier-Nationen-Turnier in Budapest auf dem zweiten Platz

Einen zweiten Platz bejubelte unterdessen die U20-Auswahl beim Vier-Nationen-Turnier in Budapest. Die Jungs von Coach Erwin Kostner behielten zum Turnierauftakt gegen Slowenien die Oberhand (4:3 nach Verlängerung), ehe sie gegen Ungarn eine 1:3-Niederlage bezogen. Im abschließenden Spiel feierten die „Azzurri“ einen 4:2-Erfolg gegen Frankreich.

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210