h Eishockey

Shayne Wibe

Kanadisches Arbeitstier findet den Weg nach Bruneck

Lange mussten sich die Fans des HC Pustertal gedulden, bis zur ersten ausländischen Spielerverpflichtung. Nun aber ist es soweit: Der sportlichen Leitung ist es gelungen, den jungen Center Shayne Wiebe zu verpflichten.

Der 26-jährige Stürmer kommt aus dem Herzen Kanadas (Brandon, Manitoba), nahm im Junioren-Eishockey den Umweg über die Westküste (Kamloops Blazers), bevor er Kapitän seiner Heimatstadt bei den Brandon Wheat Kings wurde. In vier Jahren in der Juniorenliga erspielte sich Wiebe in 305 Spielen (218 Punkte) einen guten Ruf, der ihm ohne Umweg eine Chance in der AHL eröffnete. In den Jahren 2011 bis 2013 kam der Linksschütze in der AHL (38 Spiele / 7 Punkte), ECHL (12 Spiele / 12 Punkte) und CIS (17 Spiele / 20 Punkte) zum Einsatz.

Mit nur 23 Jahren folgte der Sprung nach Europa, wo seine erste und einzige Station der EHC Olten (Schweiz) in der Nationalliga B war. Bereits in der Saison 2013/14 überzeugte Wiebe so sehr, dass sein Vertrag um weitere zwei Jahre verlängert wurde. In drei Jahren „Nati B“ erarbeitete sich Wiebe auch in der Schweiz einen Ruf als Teamplayer und guter Eisläufer. Die Stats: 132 Skorerpunkte in 157 Spielen.

„Nun soll Wiebe eine führende Rolle beim HC Pustertal in der „Alps Hockey League“ übernehmen und den Sturm der Wölfe antreiben“, heißt es von Seiten der Wölfe.


Coach Holick: "Er ist in allen Zonen des Feldes präsent"

Kleine Kuriosität am Rande: Wiebe hat bereits einmal im Rienzstadion gespielt. Und zwar mit dem EHC Olten 2013 in einem Dolomitencup-Spiel gegen die Schwennigen Wild Wings von Stefan Mair (0:5).

Der neue HCP-Coach Mark Holick beschreibt seinen neuen Spieler so: „Wiebe ist in allen Zonen des Spielfeldes präsent, ist mannschaftsdienlich und somit ein echter Allrounder und Führungsspieler!“

Die Transferaktivität ist mit der Verpflichtung von Wiebe erst ins Rollen gekommen: „Die sportliche Leitung des HC Pustertal hält weiterhin Ausschau nach ausländischer Verstärkung. Geplant wird wohl mit einem weiteren Stürmer sowie einem Verteidiger, um den Kader der Wölfe bis zum Beginn der AHL zu komplettieren“, so die Wölfe auf ihrer Homepage.



Autor: sportnews