h Eishockey

Kevin Senoner hört auf (Foto: Max Pattis)

Kevin Senoner hört auf: „Das Eishockey wird mir fehlen“

Er ist gerade einmal 26 Jahre alt, und trotzdem beendet der Grödner Angreifer seine Karriere und hängt die Schlittschuhe an den Nagel. Für den ladinischen Traditionsklub ein herber Rückschlag, denn Senoner ist eines der Aushängeschilder des HC Gherdeina und hätte seine besten Jahre noch vor sich.

Die Enttäuschung, dass der HC Gherdeina das Playoff-Finale nicht erreicht hat, habe mit der von Kevin Senoner getroffenen Entscheidung nichts zu tun. Vielmehr habe er die Reißleine gezogen, um auf seine Gesundheit zu achten. Die sei schließlich das Wichtigste. „Zu 99 Prozent werde ich meine Karriere nicht fortsetzen. Es tut mir leid, aber ich habe diese Entscheidung gefällt. Die Schulter lässt mir keine Ruhe und deshalb ist es besser so“, sagt Senoner.

Der Angreifer der Ladiner wurde von den Anhängern des HCG geliebt, während er für viele Fans der gegnerischen Klubs ein Feindbild war. Kevin Senoner hat sich immer für seinen Verein aufgeopfert und hat seine Knochen hingehalten, egal ob in guten oder schlechten Zeiten. Nun, nach 304 offiziellen Partien und 189 gesammelten Skorerpunkten, ist für Senoner der Zeitpunkt gekommen, um aufzuhören. „Ich bedauere nichts, auch wenn ich fast ausschließlich in der Serie A2 gespielt habe. Ich bin glücklich, aber das Eishockey wird mir sehr fehlen“, so Senoner abschließend.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210