h Eishockey

Luca Ansoldi (Foto: Max Pattis)

Luca Ansoldi bäckt künftig kleinere Brötchen

Der HC Meran Junior hat vor kurzem die Verpflichtung von Luca Ansoldi, bzw. Roland Pircher für die anstehende Serie-B-Saison bekannt gegeben.

Für Luca Ansoldi ist es eine Rückkehr zu seinen Wurzeln. Der 34-jährige Stürmer wuchs eishockeytechnisch in den Reihen von Meran auf. Von 1999 bis 2004 lief er für die Adler in der Serie A auf. Weitere Spielstationen in der ersten Liga waren Ritten, Bozen und Cortina, wobei Ansoldi das seltene Kunststück gelang, mit allen drei Teams die italienische Meisterschaft zu gewinnen. In 727 Serie A Spielen sammelte der Stürmer 580 Skorerpunkte (196 Tore, 294 Assist). Zudem holte er sich mit dem HC Mailand den Titel in der Serie A2. Auch in der italienischen Nationalmannschaft, mit der Ansoldi an Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen teilnahm, kann er auf eine lange und erfolgreiche Vergangenheit zurückblicken. „Es freut mich, dass sich Luca entschieden hat, nach Meran zurückzukehren um für uns auf Torejagd zu gehen“, wird HCM-Coach Max Ansoldi auf der Webseite des HCM Junior zum Transfer seines jüngeren Bruders zitiert.

Für den Vinschger Roland Pircher ist es eine Rückkehr an den Ort, wo er seinen größten Erfolg feierte. Der 39-jährige Verteidiger war Teil der legendären Meistermannschaft 1998/99, als sich die Adler den Serie-A-Titel in einem spannenden Finale gegen den HC Bozen sicherten. Insgesamt absolvierte der Verteidiger sechs Saisonen im Trikot der Passerstädter ehe er 2005 seine Schlittschuhe an den Nagel hing. Im Jahr 2013 erfolgte sein Comeback bei seinem Heimatverein dem AHC Vinschgau, wo er bis zur abgelaufenen Saison als Kapitän auflief. „Schon lange habe ich mir gewünscht, dass Roland nach Meran zurückkehrt und es freut mich, dass er sich entschieden hat, noch einmal das Trikot der Adler überzustreifen. Er ist ein erfahrener Verteidiger der mit Sicherheit die nötige Ruhe und Übersicht in unsere Defensive bringen wird“, so Ansoldi abschließend.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210