h Eishockey

Justin Maylan vom HC Gherdeina valgardena.it (Foto: Matthäus Kostner)

Maylan ist torgefährlichster Angreifer der Südtiroler Klubs

Acht Skorerpunkte hat Justin Maylan vom HC Gherdeina valgardena.it in drei Meisterschaftspartien gesammelt damit genau so viele wie Asiagos Kevin Devergilio. Das ist Ligabestmarke.

Maylan ist also nicht ganz unbeteiligt am Höhenflug der „Furie“, die in der Tabelle punktegleich mit Ritten Sport und Asiago (jeweils sieben Zähler) in Front liegen. Der 23-jährige Center aus Kanada hat bis dato drei Tore erzielt (zwei gegen Asiago, eines gegen Fassa) und mit fünf Assists in jeder der bisherigen Partien mindestens eine Vorlage gegeben. Maylan ist aber nicht der einzige Grödner Angreifer, der in dieser Anfangsphase der Serie A für Furore sorgt: Derek Eastman konnte sich bisher sechs Mal in die Skorerliste eintragen. Die Ausbeute des 34-Jährigen sind zwei Tore (eines gegen Kaltern, eines gegen Asiago) und vier Vorlagen.

Etwas besser abgeschnitten als Eastman haben bisher Paolo Bustreo (Neumarkt/3 Tore+4 Vorlagen), Giorgio De Bettin (Cortina/3+4), Jonathan Hazen (Eppan/2+5) und Stanislav Gron (ebenfalls Cortina/2+5), die in den ersten drei Meisterschaftsrunden der Serie A auf sieben Skorerpunkte gekommen sind.

Bester Südtiroler Stürmer ist bis dato Max Oberrauch vom HC Pustertal, der in drei Partien fünf Zähler für die Wölfe einheimsen konnte.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210