h Eishockey

Pekka Tuokkola wird ab Sonntag im Bozner Tor stehen

Nächster Goalie-Wechsel: Sedlacek geht, Tuokkola kommt

Der HCB Südtirol Alperia kommt nicht zur Ruhe: Jakub Sedlacek nutzt eine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag und verlässt die Foxes nach dem heutigen Heimspiel. Er wird durch Pekka Tuokkola ersetzt.

Am Abend wird Sedlacek zum sechsten und letzten Mal für den HCB zwischen den Pfosten stehen. Er hat ein Angebot aus der KHL angenommen und wird am Samstag die Koffer packen. Eine in seinem Zwei-Monats-Vertrag eingebaute Klausel ermöglicht ihm diesen Wechsel.

Sedlacek wird ab dem nächsten Ligaspiel am Sonntag durch den EBEL-erfahrenen 34-jährigen Pekka Tuokkola ersetzt. Dieser begann seine Karriere als Profi 2002/03 in der finnischen Liiga in den Reihen von Tappara. 2009 gewann er die Meisterschaft im Dress von JYP, wobei er auch den Jari Kurri Award als bester Torhüter der Playoffs mit einer Fangquote von 95,4% gewann. Während der Jahre in seinem Heimatland wechselte er zwischen der ersten finnischen Liga und Mestis, bis er 2011/12 in der KHL bei Torpedo Nizhny Novgorod anheuerte. Anschließend kehrte er wieder nach Finnland zurück, bis er 2014/15 sein erstes EBEL-Abenteuer bei Klagenfurt erlebte. In Kärnten verweilte er für zwei Saisonen, bevor er wieder zu JYP zurückkehrte. Zu Beginn der laufenden Saison ersetzte er bei Wien den verletzten Lamoureaux und bestritt auch einige Matches mit KeuPa HT in der Mestis.

Tuokkola wird für rund drei Wochen in Bozen weilen, dann dürfte Stammtorhüter Matt Climie wieder einsatzbereit sein. Dieser hat vor kurzem nach seiner Knieverletzung wieder das Eistraining aufgenommen.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210