h Eishockey

Alex Lambacher & Co. duellieren sich am Montag mit KHL-Klub Vityaz Podolsk (M. Pattis)

Nächster KHL-Klub wartet: Das Blue Team trifft in Brixen auf Vityaz

Eishockey vom Allerfeinsten gibt es am Montag- und Dienstagabend in Brixen zu sehen: An beiden Tagen steht das italienische Nationalteam dem russischen Spitzenklub Vityaz Podolsk gegenüber.

Für die „Azzurri“ ist das doppelte Kräftemessenmit dem Verein aus der westrussischen Stadt Podolsk der zweiteund dritte Testinnerhalb von nur vier Tagen. Das erste Freundschaftsspiel gegen Avangard Omsk (ebenfalls aus der russischen KHL) verlor Italien am Samstag mit 2:3 nach Verlängerung.

Vityaz bereitet sich zurzeit in Südtirol auf die neue Saison vor und stand in den vergangenen Tagen ebenfalls Avangard Omsk gegenüber. Dabei behielt Vityaz mit 3:1 die Oberhand. Nun geht es für die Russen zweimal gegen die „Azzurri“. Schon im Vorjahr gab es dieses Duell in Form eines Hin- und Rückspiels. Damals hatte der KHL-Klub beide Male das bessere Ende für sich (5:3 bzw. 5:1).

Italiens Nationaltrainer Stefan Mair blickt nach dem ersten Auftritt gegen Avangard Omsk zuversichtlich auf die beiden Partien gegen Vityaz. „Mit unserem ersten Spiel bin ich sehr zufrieden. Wir haben uns zu Beginn etwas schwergetan, haben dann aber nach und nach unseren Rhythmus gefunden. Die Mannschaft hat gezeigt, dass sie taktisch schon sehr weit ist – auch die beiden Torhüter (Alex Caffi und Jake Smith, Anm. d. Red.) haben mich überzeugt. Alles in allem habe ich viele gute Dinge gesehen. Darauf können wir aufbauen.“, so der Übungsleiter.


Eishockey – Testspiele in Brixen

Montag, 31. Juli um 19.30 Uhr: Italien - Vityaz Podolsk
Dienstag, 1. August um 18 Uhr: Italien - Vityaz Podolsk

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..