h Eishockey

Alex Trivellato

Overtime-Pleite: „Azzurri“ schlagen sich gegen KHL-Team wacker

In Füssen (Deutschland) ging am Samstagabend ein Testspiel der italienischen Eishockey-Nationalmannschaft über die Bühne. Die „Azzurri“ mussten sich dem KHL-Klub Avangard Omsk aber mit 2:3 nach Verlängerung geschlagen geben.

Die mit zahlreichen Top-Stars bespickte Mannschaft aus Sibirien war 2004 russischer Meister - in den vergangenen drei Jahren war jeweils im Playoff-Viertelfinale Endstation. Gegen das Blue-Team mussten die Russen alles in die Waagschale werfen, um den Sieg zu erringen. Alex Trivellato brachte seine „Azzurri“ nach 13 Minuten mit 1:0 in Führung. Doch noch im selben Drittel drehten Koshelev und Lisov das Ergebnis zugunsten der Russen. Die Mair-Truppe steckte aber nicht auf und kam mit Raphael Andergassen im Mitteldrittel zum Ausgleich. Erst in der Overtime besiegelte Kugryshev mit seinem Treffer die Niederlage der „Azzurri“.


Testspiel in Füssen

Avangard Omsk – Italien3:2 n.V. (2:1, 0:1, 0:0, 1:0)
0:1 Alex Trivellato (12:39), 1:1 Symon Koshelev (12:40), 2:1 Nikita Lisov (18:04), 2:2 Raphael Andergassen (32:04), 3:2 Dmitri Kurgyshev (62:23)




Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..