h Eishockey

Greg Jacina wird sich wieder das Rittner Trikot überstreifen.

Ritten holt Greg Jacina zurück

Die Klubspitze von Ritten Sport Renault Trucks hat mit Stürmer Greg Jacina einen Vertrag für die kommende Saison abgeschlossen. Der Kanadier streifte sich bereits in der Spielzeit 2009/10 das blau-weiße Trikot über.

Greg Jacina ist im Mai 1982 in Guelph geboren und begann seine Karriere in der kanadischen OHL, ehe er 2003 in die ECHL wechselte. Nur ein Jahr später bekam er einen Vertrag bei den San Antonio Rampage in der AHL, für die er in den folgenende drei Spielzeiten 190 Einsätze und 82 Skorerpunkte sammelte. Dieser Zeitraum war gleichzeitig auch der Höhepunkt seiner Karriere, kam er doch während seines Engagements in San Antonio auch zu 14 NHL-Einsätze für die Florida Panthers.

Im Sommer 2007 wagte Jacina den Sprung über den großen Teich und heuerte bei Lukko in der finnischen SM-Liiga an. Sein Debüt gab er allerdings erst in der Spielzeit 2008/09, als er in der höchsten Liga 16 Mal eingesetzt wurde und dabei 6 Punkte sammelte. In der selben Saison lief der Stürmer zudem für Ligakonkurrent Tappara (10 Spiele, 1 Tor) und in der schwedischen Allsvenskan für Västerås (24 Spiele, 10 Punkte) auf.

2009 angelte sich Ritten Sport die Dienste des Kanadiers. Am Hochplateau gewann er auf Anhieb den italienischen Supercup, den Italienpokal und schaffte den Einzug ins Meisterschaftsfinale, das anschließend gegen Asiago verloren ging. Insgesamt brachte es Jacina am Ritten auf 52 Erstligaspiele, 22 Tore und 38 Assist.

Nach nur einem Jahr kehrte der 30-Jährige dem italienischen Eishockey wieder den Rücken und wechselte nach Dänemark, wo er für Odense und Frederikshavn insgesamt 82 Mal die Schläger kreuzte und dabei 85 Punkte verbuchte.

Nun zieht Greg Jacina gemeinsam mit seiner Lebensgefährtin, die aus Unterinn am Ritten stammt, in seine Südtiroler Wahlheimat zurück.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210