h Eishockey

Fabian Hackhofer von Ritten Sport freut sich auf das Derby... ... gegen die Wölfe mit Pat Iannone Anton Bernard (HC Bozen) kann sich auf ein verlängertes Wochenende freuen (alle Fotos: Max Pattis)

Ritten – Wölfe, ein Derby in der Höhe (der Tabelle)

Am elften Spieltag in der Serie A steht das Südtiroler Derby zwischen Ritten und den Pusterer Wölfen in Klobenstein im Mittelpunkt. Nicht nur, weil sich zwei Südtiroler Klubs gegenüberstehen, sondern auch, weil der Tabellendritte den Spitzenreiter zu Gast hat. Valpellice empfängt am Samstag Pontebba, Asiago steht Fassa gegenüber, Cortina trifft auf Alleghe und das Spiel Bozen Mailand wurde auf Dienstag verschoben.

Ritten Sport Renault Trucks – Wölfe Fiat Professional Pustertal

Bereits um 19 Uhr stehen sich in Klobenstein Ritten Sport und der Vorjahresfinalist Wölfe Fiat Professional gegenüber. Die Hausherren möchten den Erfolgslauf der Gelb-Schwarzen am liebsten stoppen und ihnen die erste Niederlage nach zehn Siegen in Serie beifügen. Selbstvertrauen wird die Wilson-Truppe aus den drei zuletzt gefeierten Siegen tanken, zwei davon auswärts. Beide Teams befinden sich derzeit in einer guten Verfassung. Pustertal verfügt über den besten Angriff mit 42 geschossenen Toren, während sich Ritten über die beste Defensive in der Liga freuen kann mit nur 19 Gegentreffern. Im Hinspiel behielten die Wölfe mit 4:2 die Oberhand. Nun möchten die „Buam“ im 89. direkten Duell zwischen den beiden Traditionsklubs zurückschlagen. Bei Pustertal wird lediglich Thomas Erlacher fehlen, während die Rittner bis zuletzt um den Einsatz von Matteo Rasom und Markus Hafner zittern müssen. Beide haben mit muskulären Problemen zu kämpfen.


Migross Supermercati Asiago – Val di Fassa Ferrarini

Im Odegar-Stadion stehen sich zwei Teams gegenüber, die in der Tabelle in den unteren Regionen angesiedelt sind. Beide mussten am letzten Spieltag eine Niederlage einstecken und möchten nun zum Befreiungsschlag ausholen, um den Anschluss nicht noch weiter zu verlieren. Die Parco-Truppe musste sich am Donnerstag auswärts den Wölfen geschlagen geben, hielt an der Rienz aber überraschend gut mit. Erst im dritten Drittel konnten sich die Hausherren entscheidend absetzen. Vor den eigenen Fans tut sich Asiago aber schwer: seit dem 29. September wurde kein Spiel mehr gewonnen. Das soll sich nun ändern. Fassa hat hingegen die letzten drei Partien allesamt verloren und liegt mit elf Zählern auf dem viertletzten Platz. Bei den Hausherren werden in der Abwehr Davide Nicoletti und Dan Sullivan fehlen, während Fassa-Coach Myro Frycer auf seinen gesamten Kader zurückgreifen kann.


Valpellice Bodino Engineering – Aquile Fvg Pontebba

Auf dem Papier ist das Duell zwischen Valpellice und Pontebba eigentlich eine glasklare Angelegenheit für die Gastgeber. Doch der Klub aus dem Friaul hat am Donnerstag im Heimspiel gegen Ritten ein gutes Spiel gezeigt (trotz Niederlage) und darf vom Tabellenzweiten aus dem Piemont nicht unterschätzt werden. Valpellice feierte zuletzt einen Sieg im Penaltyschießen in Mailand, es war der sechste Erfolg in Serie der Bulldogs und möchten natürlich den nächsten einfahren: zum einen, um den zweiten Platz zu festigen; zum anderen um bei einem eventuellen Ausrutscher der „Wölfe“ Boden gut machen zu können. Pontebba auf der anderen Seite könnte mit einem Sieg die Negativserie unterbrechen (sechs Niederlagen in Folge) und sehr viel Selbstvertrauen tanken. Bei den Hausherren wird Verteidiger Slavomir Tomko fehlen, während der Italo-Amerikaner Paul Baier sein Debüt im Dress Valpellices geben wird. Im Angriff fällt Anthony Aquino aufgrund einer Sperre aus. Pontebba muss Angreifer Felice Giugliano vorgeben, während der Tscheche Petr Sachl möglicherweise seinen Einstand geben wird.


Hafro Cortina – Alleghe Tegola Canadese

Ein interessantes Derby erwartet die Zuschauer im Olympia-Stadion zwischen Cortina und Alleghe. Beide Teams befinden sich in aufsteigender Form und im Derby geht es nicht nur um das Prestige, sondern in erster Linie um die Punkte. Cortina hat in Canazei den zweiten Sieg der Saison gefeiert, während Alleghe in den vergangenen beiden Partien bei Fassa und gegen den HC Bozen erfolgreich war. In der Hinrunde setzte sich Alleghe 3:2 im Shootout durch, als Daniele Veggiato den entscheidenden Penalty verwandelte. Die Gäste müssen Alberto Fontanive vorgeben, während bei Cortina über den Einsatz von J.P. Levasseur erst im letzten Augenblick entschieden wird, dafür aber Ryan Dingle in das Team zurückkehren wird.


HC Bozen – Milano Rossoblu

Das Meisterschaftsspiel zwischen dem italienischen Rekordmeister und dem Traditionsrivalen aus Mailand, welches eigentlich am Samstag, 20. Oktober um 20.30 Uhr in der Eiswelle hätte stattfinden sollen, wurde auf den Dienstag, 23. Oktober verschoben. Grund der Terminänderung ist eine internationale Short-Track-Veranstaltung, die in der Eiswelle von Freitag, 19. Oktober bis Sonntag, 21. Oktober über die Bühne gehen wird.


Serie A, 11. Spieltag der regulären Saison – Samstag, 20. Oktober 2012

Arena Ritten in Klobenstein, 19 Uhr
Ritten Sport Renault Trucks – Wölfe Fiat Professional Pustertal
Schiedsrichter: Benvegnu, Moschen A., Marri, Mori

Odegar-Stadion in Asiago, 20.30 Uhr
Migross Supermercati Asiago – Val di Fassa Ferrarini
Schiedsrichter: Gasser, Gamper D., Basso, Stella

Valmora Arena Cotta Morandini in Torre Pellice, 20.30 Uhr
Valpellice Bodino Engineering – Aquile Fvg Pontebba
Schiedsrichter: Bosio, Loreggia, Pardatscher, Cristeli M.

Olympiastadion in Cortina, 20.30 Uhr
Hafro Cortina – Alleghe Tegola Canadese
Schiedsrichter: Pichler, Cassol, Biacoli, Zatta

HC Bozen – Milano Rossoblu auf 23. Oktober verschoben


Die Tabelle in der Serie A nach zehn Spieltagen

1. Wölfe Fiat Professional Pustertal 30 Punkte
2. Valpellice Bodino Engineering 22
3. Ritten Sport Renault Trucks 20
4. HC Bozen 16
5. Alleghe Tegola Canadese 15
6. Milano Rossoblu 13
7. Val di Fassa Ferrarini 11
8. Migross Supermercati Asiago 10
9. Hafro Cortina 9
10. Aquile FVG Pontebba 4

Autor: sportnews