h Eishockey

Ruben Rampazzo im Rittner-Trikot (Foto: Lars Hagen)

Ruben Rampazzo wechselt zum EHC Olten

Der 21-jährige Rittner Verteidiger, der im Sommer einen Try-Out-Vertrag mit dem HC Davos unterzeichnet hatte, bleibt in der Schweiz, wechselt aber in die Nationalliga B zum EHC Olten. Sein Kontrakt läuft vorerst eine Woche, wie der eidgenössische Klub auf seiner Webseite bekannt gab.

Rampazzo hat nicht nur den italienischen, sondern auch einen Schweizer Pass. Nach der hervorragenden Saison im Vorjahr auf dem Ritten, wo er mit den Buam denItalienmeister-Titel gewann, wurde Davos auf ihn aufmerksam. Der Schweizer Traditionsklub bot Rampazzo einen Try-Out-Vertrag an, der jedoch nicht verlängert wurde. So zieht es ihn jetztin die Nationalliga B zumEHC Olten, wo er vom früheren HC Bozen-SpielerScott Beattie trainiert wird.

Rampazzo hat mit Ritten insgesamt 103 Serie A-Spiele bestritten und dabei neun Punkte (drei Tore und sechs Assist) erzielt. Nach ihrer Erfahrung in Olten habenzahlreiche Spieler den Sprung in die Nationalliga A oder in dieDEL geschafft. Diesen Weg hofft nun auch Ruben Rampazzo zu gehen. Vom Schweizer Klub sindauch einige Spieler in die Serie A gekommen, wie z.B. der Ex-PustererJustin Kelly oder der ehemalige Bozen-Legionär Colton Fretter.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210