h Eishockey

Ritten feiert den Italienmeister-Titel. © Max Pattis

Schönste Schlappe des Jahres: Ritten ist Italienmeister

Die Rittner Buam haben sich am Sonntagabend den Italienmeistertitel geholt – und das, obwohl sie gegen Asiago vor eigenem Publikum mit 3:6 unter die Räder gekommen sind.

Der fünfte Rittner Italienmeistertitel der Geschichte ist unter Dach und Fach. Zustandegekommen ist er aber auf kuriose Art und Weise: Am Samstag behielten die Buam im Final-Hinspiel gegen Asiago noch mit 4:3 die Oberhand, am Sonntag gab es im Rückspiel vor heimischem Publikum eine 2:6-Niederlage nach regulärer Spielzeit. Weil das Torverhältnis in der Finalserie keinerlei Bedeutung hat und sowohl Ritten als auch Asiago nun je einen Sieg zu Buche stehen hatten, kam es zu einer alles entscheidenden Verlängerung. Und hier gelang Rittens Sislannikovs nach 17 Minuten der Treffer zum 3:6, der zum „plötzlichen Tod“ von Asiago führte und den Buam den Titel bescherte.

Ritten jubelt über den Titel (Foto: Pattis).

Scheibenschießen in Klobenstein
Asiago startete in das Final-Rückspiel wie die Feuerwehr und ging bereits nach 5.11 Minuten mit Mark Naclerio in Führung. Keine drei Minuten später glichen die Hausherren aus: Nach einem Zuspiel von Stefan Quinz war es Markus Spinell, der vor Frederic Cloutier cool blieb und zum 1:1 traf. Die Freude der „Buam“ wehrte aber nur kurz, denn 22 Sekunden später schob Anthony Bardaro zum 2:1 ein. Bis zur Pause blieb es dabei.

35 Sekunden nach Wiederanpfiff jubelten die Gäste aus dem Veneto erneut. Matteo Tessari schaltete am schnellsten und erhöhte auf 3:1. Die doppelte Führung der „Stellati“ war zu diesem Zeitpunkt verdient. In der 33. Minute fälschte Thomas Spinell einen Schuss von Olegs Sislannikovs entscheidend ab, doch die Schiedsrichter annullierten den Treffer wegen hohen Stockes. Keine zwei Minuten später war dann alles korrekt: Sislannikovs bediente Kapitän Dan Tudin mit einem herrlichen Backhandpass, der vor Cloutier zum 2:3 abstaubte. Auf der Gegenseite fälschte Doppeltorschütze Bardaro einen Schuss von Alexander Gellert unhaltbar zum 4:2 ab. Danach hatte Ritten mit zwei Lattentreffern Pech.

Asiago ist geschlagen, Ritten Meister (Foto: Pattis)

Im letzten Spielabschnitt legte Asiago zwei weitere Tore nach: 12 Minuten vor der Schlusssirene tanzte Jose Magnabosco die halbe Rittner Abwehr aus und stellte auf 5:2, kurz darauf machte Marco Rosa in Überzahl das halbe Dutzend voll. Dann passierte bis zur 60. Minute nichts mehr.
Sislannikovs lässt Ritten jubeln
In einer an Spannung kaum zu übertreffenden Verlängerung scheiterten Asiagos Mark Naclerio und Rosa mehrmals am starken Tragust. In der 77.06 Minute gab es in der Arena Ritten dann kein Halten mehr. Olegs Sislannikovs schnappte sich die Scheibe und hämmerte diese ins linke Kreuzeck. Cloutier und seine Vordermänner waren geschlagen, während der Lette Sislannikovs den Rittnern den vierten „Scudetto“ in Folge sicherte.


Finale um den Italienmeistertitel:

Rittner Buam – Asiago 3:6 n.V.
Rittner Buam: Thomas Tragust (Hannes Treibenreif); Andreas Lutz-Tobias Brighenti, Ivan Tauferer-Christoph Vigl, Patrik Luza-Imants Lescovs, Alexander Brunner-Manuel Öhler; Olegs Sislannikovs-Dan Tudin-Thomas Spinell, Alex Frei-Henrik Eriksson-Simon Kostner, Stefan Quinz-Julian Kostner-Markus Spinell, Kevin Fink-Alexander Eisath-Philipp Pechlaner

Asiago Hockey: Frederic Cloutier (Andrea Longhini); Phil Pietroniro-Alexander Gellert, Enrico Miglioranzi-Robert Bina, Chad Pietroniro-Lorenzo Casetti; Matteo Tessari-Marco Rosa-Anthony Bardaro, Davide Conci-Mark Naclerio-Jose Magnabosco, Simone Olivero-Davide Dal Sasso-Federico Benetti, Michele Marchetti-Michele Stevan-Fabrizio Pace, Jozef Foltin

Tore: 0:1 Mark Naclerio (5.11), 1:1 Markus Spinell (8.02), 1:2 Anthony Bardaro (8.24), 1:3 Matteo Tessari (20.35), 2:3 Dan Tudin (29.52), 2:4 Anthony Bardaro (31.02), 2:5 Jose Magnabosco (47.57), 2:6 Marco Rosa (53.27), 3:6 Olegs Sislannikovs (77.06)

Autor: det/pm

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210