h Eishockey

Das Spitzenspiel steigt diesmal in Asiago Egna darf sich gegen Fassa keinen Fehltritt leisten Kaltern bittet Eppan zum Überetscher Derby Der HC Gherdeina hat Ritten zu Gast

Serie A: Asiago bittet die Wölfe zum Spitzenspiel

Vier Runden vor Schluss der zweiten Meisterschaftsphase, geht es im italienischen Eishockey-Oberhaus nochmals heiß her. In Asiago duellieren sich am Donnerstag die Hausherren und der HC Pustertal um den ersten Platz der Master Round. Für die Kalterer steht indessen das richtungsweisende Derby gegen den HC Eppan an.

Migross Asiago - HC Pustertal

Das Spitzenspiel des 13. Spieltags der Zwischenrunde ist zweifelsohne jenes im Odegar Stadion von Asiago. Der Spitzenreiter aus dem Veneto, der die Tabelle der Master Round mit 80 Zählern anführt, hat nämlich Verfolger Pustertal zu Gast. Mit einem Sieg gegen Asiago wollen die Gelb-Schwarzen den Drei-Punkte-Rückstand wettmachen und zum Klassenprimus aufschließen. Keine leichte Aufgabe, da sich die Parco-Truppe bisweilen immer als hartnäckiger Gegner erwiesen hatte. Im bis dato letzten Aufeinandertreffen am 30. Dezember im Brunecker Rienz Stadion zogen die Wölfe mit 3:4 den Kürzeren.


SG Hafro Cortina – WSV Sterzing Weihenstephan

Den ersten Platz der Playoff Round schon fast fix in der Tasche hat hingegen Sterzing. Mit 54 Punkten weisen die Broncos einen Vorsprung von elf Zählern auf ihren nächsten Verfolger Eppan auf. Am Donnerstag sind die Wipptaler in Cortina zu Gast. Obwohl die Jungs von Coach Axel Kammerer die Niederlage gegen Schlusslicht Kaltern so schnell wie möglich vergessen machen wollen, ist das Match – zumindest auf dem Papier - für die Hausherren von größerer Bedeutung, da diese in den verbleibenden Partien der Zwischenrunde alles daran setzen werden, um den Piraten den zweiten Tabellenplatz noch streitig zu machen.


HC Neumarkt Riwega - SHC Val di Fassa

In der Würth Arena von Neumarkt steht das Duell um den vierten Platz der Playoff Round am Programm. Die Wildgänse und Fassa trennen in der Tabelle lediglich drei Zähler. Um die Fassaner weiterhin auf Distanz halten zu können und der Negativserie nach vier Niederlagen in Folge ein Ende zu setzen, müssen die Unterlandler am Donnerstag sehr achtsam und konzentriert zu Werke gehen. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften feierte Fassa einen 2:1-Erfolg nach Penaltyschießen.


SV Kaltern Rothoblaas - HC Eppan Roi Team

In der Raiffeisen Arena von Kaltern steigt hingegen das Derby zwischen den Hausherren und Eppan. Für die Hechte ist es ein richtungsweisendes Spiel. Sie müssen unbedingt gewinnen und auf einen Fehltritt von Fassa hoffen, um das vorzeitige Saisonaus vorerst noch abwenden zu können: Elf Zähler trennen die Kalterer derzeit vom vorletzten Tabellenplatz, wobei sie in den verbleibenden vier Spielen der Zwischenrunde lediglich die Möglichkeit haben, deren zwölf zu sammeln. Dazu müssten sie allerdings von nun an immer gewinnen und hoffen, dass der Tabellenvorletzte von nun an nicht mehr punktet. Auf Schützenhilfe der Piraten können sie allerdings nicht zählen, die ihrerseits ebenfalls drei Punkte im Visier haben, um den zweiten Platz in der Playoffrunde im Fernduell gegen Cortina zu verteidigen.


HC Gherdeina valgardena.it - Ritten Sport

Das zweite Südtiroler Derby geht im Pranives Stadion von Wolkenstein über die Bühne, wo am Donnerstag die Rittner Buam zu Gast sind. Sportlich gesehen läuft es für die „Furie“ zurzeit nicht gerade rund. In der Zwischenrunde konnten sie noch keinen einzigen Sieg einfahren. Die letzten beiden Auftritte der Grödner haben aber deutlich gezeigt, dass das Team, dank Neuzugang Marko Luomala und der Rückkehr der Stammspieler, wieder Aufwind bekommen hat. Um jedoch ausgerechnet gegen den frischgebackenen Italienpokal-Sieger auf die Siegerstraße zurückzukehren, bedürfen die Hausherren am Donnerstag einer wahrlichen Meisterleistung.



Serie A, 13. Spieltag der zweiten Meisterschaftsphase:

Migross Asiago - HC Pustertal
SG Hafro Cortina – WSV Sterzing Weihenstephan
HC Neumarkt Riwega - SHC Val di Fassa
Hockey Milano Rossoblu - Valpellice Bodino Engineering
SV Kaltern Rothoblaas - HC Eppan Roi Team
HC Gherdeina valgardena.it - Ritten Sport


Die Tabelle

Master Round
1. Migross Asiago 80 Punkte
2. HC Pustertal 77
3. Ritten Sport 71
4. Hockey Milano Rossoblu 62
5. Valpellice Bodino Engineering 59
6. HC Gherdeina valgardena.it 36

Playoff Round
1. WSV Sterzing Weihenstephan 54 Punkte
2. HC Eppan Roi Team 43
3. SG Hafro Cortina 42
4. HC Neumarkt Riwega 35
5. SHC Val di Fassa 32
6. SV Kaltern Rothoblaas 21

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210