h Eishockey

Alex Frei und Michele Stevan schenkten sich Nichts (Foto: Max Pattis) Auch zwischen Gröden und Cortina war das Match sehr ausgeglichen (FB HC Gröden) Tobias Kofler erzielte gegen Thomas Tragust das 1:0 für Sterzing

Serie A: Das Spitzentrio marschiert weiter

Tabellenführer Ritten und die beiden Verfolger HC Pustertal, bzw. WSV Sterzing haben am Donnerstagabend im Rahmen der elften Runde der Serie A einen Heimsieg gefeiert. Allerdings ließen die Rittner Buam einen Punkt liegen, denn sie zwangen Meister Asiago erst in der Verlängerung in die Knie. Den erfolgreichen Südtiroler Eishockeyabend komplettierte Gröden, das Cortina nach Verlängerung besiegte.

Das brisanteste Duell des elften Spieltags stieg in der Arena Ritten, wo sich die Buam , gleichzeitig der Tabellenführer der Serie A, und Hockey Asiago , der amtierende Meister, gegenüberstanden. Das erste Duell in der Meisterschaft hatte die Lehtonen-Truppe 6:1 gewonnen. Am Donnerstagabend war das Match aber extrem ausgeglichen und beide Teams agierten sehr diszipliniert.

Die reguläre endete Spielzeit torlos, obwohl sich beide Teams eine Vielzahl von guten Chancen erarbeitet hatten. In der Verlängerung bekamen die Rittner, die über die gesamte Spielzeit gesehen mehr vom Match hatten, einen Penalty zugesprochen. Borgatello scheiterte aber an Carrozzi. Wenig später war es dann Julian Kostner, der nach einer Vorlage von Alex Frei in Überzahl den vielumjubelten Siegtreffer der Hausherren erzielte. Andrew Engelage parierte alle 21 auf sein Tor abgegeben Schüsse und feierte sein viertes Shutout in dieser Saison.

Der HC Pustertal erwischte gegen Valpellice nach einem torlosen ersten Drittel im zweiten Spielabschnitt einen Traumstart. Bona und Bouchard (in doppelter Überzahl) brachten die Wölfe innerhalb von 102 Sekunden mit 2:0 in Führung. In der 35. Minute verkürzte Petrov auf 1:2 und nun war das Match wieder völlig offen. Zwei Minuten vor dem Ende der Begenung sorgte Max Oberrauch mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Dank Maylans Treffer ins leere Tor (58.58) endete das Match schließlich 4:1 für die Gelb-Schwarzen, die den Rückstand auf Ritten um einen Punkt verkürzen konnten.

In Sterzing waren die einheimischen Spieler maßgeblich am 6:3-Erfolg gegen Fassa beteiligt. Denn bei den ersten vier Treffern trugen sich bei den Broncos Kofler, Baur und Mair in die Torschützenliste ein. Außerdem erzielte Lazo den Treffer zum 3:2. Lazo war es auch, der das 5:2 schoss und damit für die Vorentscheidung sorgte. Danach war die Gegenwehr der Ladiner endgültig gebrochen. Vaskivuo gelang im Schlussdrittel zwar noch das 3:5, aber Adam Hughesman setzte mit dem 6:3 ins leere Tor den Schlusspunkt.


Der HC Gröden meldet sich wieder zurück

Im Kellerderby zwischen Gröden und Cortina ging es hingegen eng her. Die Hausherren konnten wieder auf Davide Holzknecht, Enrico Chelodi und Gabriel Senoner zurückgreifen, während Oliver Schenk verletzungsbedingt fehlte. Bei den Gästen fehlte einzig Mario Valery Trabucco. Gröden, das vor 350 Zuschauern bereits nach 55 Sekunden mit Rückkehrer Chelodi traf, führte nach dem unterhaltsamen und umkämpften ersten Drittel 3:1. Doch die Ampezzaner glichen im Mitteldrittel durch zwei Treffer aus. Und bei diesem Ergebnis blieb es auch nach 60 Minuten. In der Verlängerung sorgte Derek Eastman nach gerade einmal 20 Sekunden für die Entscheidung zu Gunsten der "Furie", die nach der 1:7-Klatsche gegen Fassa wieder in die Erfolgsspur zurückfanden.



Serie A, der 11. Spieltag im Überblick (Donnerstag, 20.30 Uhr):


Rittner Buam – Hockey Asiago 1935 1:0 n.V. (0:0, 0:0, 0:0, 1:0)
1:0 Julian Kostner (62.49)

WSV Sterzing Weihenstephan – Fassa Falcons 6:3 (2:2, 3:0, 1:1)
1:0 Tobias Kofler (2.49), 1:1 Michael Jouko Vaskivuo (13.05), 2:1 Simon Baur (13.48), 2:2 Mark Thomas Lee (15.27/PP), 3:2 John Lazo (21.06/PP), 4:2 Patrick Mair (29.52), 5:2 John Lazo (39.21), 5:3 Michael Jouko Vaskivuo (49.42), 6:3 Adam Hughesman (59.18/EN)

HC Gröden valgardena.it – Hafro SG Cortina 4:3 n.V. (3:1, 0:2, 0:0, 1:0)
1:0 Enrico Chelodi (0.55), 1:1 Angelo Esposito (6.08/PP), 2:1 Fabrizio Senoner (14.08), 3:1 Luka Moffatt (18.31/PP2), 3:2 Federico Lacedelli (29.56), 3:3 Marcello Ranallo (29.56), 4:3 Derek Eastman (60.20)

HC Pustertal Wölfe – HC Valpelice Bodino Engineering 4:1 (0:0, 2:1, 2:0)
1:0 Patrick Bona (20.35), 2:0 Francois Bouchard (22.17/PP2), 2:1 Alexander Petrov (34.23), 3:1 Max Oberrauch (17.47), 4:1 Justin Maylan (58.58/EN)



Die Tabelle:

1. Rittner Buam 27 Punkte
2. HC Pustertal Wölfe 24
3. WSV Sterzing Weihenstephan 23
4. Fassa Falcons 14
5. Asiago Hockey 14
6. HC Valpellice Bodino Engineering 12
7. HC Gherdeina valgardena.it 11
8. Hafro SG Cortina 7

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210