h Eishockey

Dan Tudin und Ritten empfangen am Samstag Asiago (Foto: Pattis) Jonathan Hazen und Eppan kämpfen gegen Cortina um den zweiten Platz der Playoffrunde (Foto: Gaiser) Flavio Faggioni und Neumarkt müssen gegen Kaltern ran (Foto: Pattis)

Serie A: Der Meister empfängt den Spitzenreiter

Die zweite Meisterschaftsphase der Serie A neigt sich langsam dem Ende zu. Heute steht der drittletzte Spieltag der Zwischenrunde am Programm. Das Spitzenspiel steigt dabei in Klobenstein, wo der amtierende Italienmeister Ritten Klassenprimus Asiago zu Gast hat. Eppan und Cortina duellieren sich um den zweiten Platz der Playoff-Round. Das einzige Südtiroler Derby der 14. Runde geht in Neumarkt über die Bühne.


Rittner Buam – Migross Asiago

Das Spitzenspiel des 14. Zwischenrunden-Spieltags geht in der Arena Ritten in Klobenstein über die Bühne. Dabei will der frischgebackene Pokalsieger versuchen, nach der 2:3-Niederlage gegen den HC Gherdeina so schnell wie möglich wieder auf die Siegerstraße zurückzukehren. Keine leichte Aufgabe, denn am Südtiroler Hochplateau ist Spitzenreiter Asiago zu Gast, der am Donnerstag mit 3:2 gegen den HC Pustertal die Oberhand behielt und sich auch von den Rittner Buam kein Bein stellen lassen will.


HC Neumarkt Riwega – SV Kaltern Rothoblaas

Seit Donnerstagabend ist es fix: Die Saison ist für Kaltern nach der Playoffrunde zu Ende. Nach der 4:1-Niederlage gegen die Nachbarn aus Eppan ist der Rückstand der Hechte auf den Tabellenvorletzten Fassa mit elf Zählern endgültig zu groß, um noch an den Ladinern vorbeizuziehen. Für die Überetscher geht es nun darum, sich noch einigermaßen versöhnlich in die Sommerpause zu verabschieden, wenn möglich schon am Samstag mit einem Prestige-Sieg im Derby gegen den HC Neumarkt. Aber auch die Wildgänse haben gegen die Kalterer drei Punkte fest eingeplant, um Fassa in der Tabelle weiterhin auf Distanz zu halten.


HC Eppan Roi Team – SG Hafro Cortina

Ein klassisches Sechs-Punkte-Spiel geht im Überetsch über die Bühne, wo sich der HC Eppan und Cortina im direkten Duell um den zweiten Platz der Playoffrunde gegenüberstehen. Diesen haben derzeit die Hausherren mit einem Zähler Vorsprung inne. Die Piraten wollen nach dem Derbysieg gegen Kaltern nun auch die Ampezzaner in die Schranken weisen. Allerdings hat sich Cortina am vergangenen Spieltag mit einem 6:3-Erfolg gegen Sterzing für das Gastspiel in Eppan warmgeschossen. Ein klarer Favorit ist vor dem Spiel also nicht auszumachen.


HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Milano Rossoblu

Der HC Gherdeina hat am 13. Spieltag der Master Round den ersten Sieg in der zweiten Meisterschaftsphase gefeiert. Und das nicht gegen irgendein Team, sondern gegen den amtierenden Meister. Nun wollen die Ladiner am Samstag mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten Mailand, bei dem Alex Frei sein Debüt geben wird, nachlegen.


SHC Val di Fassa – WSV Sterzing Weihenstephan

Die Sterzinger, die den ersten Platz in der Playoffrunde so gut wie in der Tasche haben, gastieren am Samstag beim Tabellenvorletzten Fassa. Dabei werden die Wildpferde alles daran setzen, nach den bitteren Pleiten gegen Kaltern und Cortina, so schnell wie möglich wieder in die Spur zu finden.


Valpellice Bodino Engineering – HC Pustertal

Auf Wiedergutmachung dürfte auch der HC Pustertal sein, der sich am Donnerstag auswärts Spitzenreiter Asiago beugen musste und am Samstag bei Valpellice zu Gast ist. Auf dem Papier tragen am Wochenende die Wölfe die klare Favoritenrolle, auch weil der Gegner aus Torre Pellice zuletzt gegen Eppan, Asiago und Mailand drei deutliche Niederlagen hinnehmen musste. Mit den Gelb-Schwarzen am Wochenende bereits auflaufen werden die beiden Neuzugänge Thomas Pichler und Raphael Andergassen.



Serie A, 14. Spieltag der zweiten Meisterschaftsphase (Samstag, 31. Januar 2015)

Rittner Buam – Migross Asiago (19.30 Uhr)
HC Neumarkt Riwega – SV Kaltern Rothoblaas (19.30 Uhr)
HC Eppan Roi Team – SG Hafro Cortina (19.30 Uhr)
HC Gherdeina valgardena.it – Hockey Milano Rossoblu (20.30 Uhr)
SHC Val di Fassa – WSV Sterzing Weihenstephan (20.30 Uhr)
Valpellice Bodino Engineering – HC Pustertal (20.30 Uhr)



Die Tabelle:

Master Round

1. Migross Asiago 83 Punkte
2. HC Pustertal 77
3. Rittner Buam 72
4. Hockey Milano Rossoblu 65
5. Valpellice Bodino Engineering 59
6. HC Gherdeina valgardena.it 38


Playoff Round

1. WSV Sterzing Weihenstephan 54 punti
2. HC Eppan Roi Team 46
3. SG Hafro Cortina 45
4. HC Neumarkt Riwega 38
5. SHC Val di Fassa 32
6. SV Kaltern Rothoblaas 21

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210