h Eishockey

Davide Holzknecht brachte Gröden in Führung (Foto: Matthäus Kostner) Eppan und Kaltern lieferten sich einen tollen Fight (Foto: Pattis) Neumarkt zelebrierte vor Spielbeginn noch einmal den INL-Triumph (Foto: Armin Bertignoll) Jerry Kuhn, Torhüter beim HC Pustertal Wölfe (Foto: Baracchi)

Serie A: Eppan holt sich das Derby – Wölfe und Gröden jubeln auch

Die höchste italienische Eishockeyliga wurde am Donnerstag mit dem zweiten Spieltag fortgesetzt. Das einzige Südtiroler Derby entschied der HC Eppan gegen den Lokalrivalen SV Kaltern für sich. Siege gab es auch für den HC Pustertal Wölfe und den HC Gherdeina, während Meister Ritten, der WSV Sterzing und Neumarkt in den sauren Verliererapfel beißen mussten.


Valpellice - WSV Sterzing Weihenstephan

Böse unter die Räder kamen die Broncos bei Valpellice. Die Hausherren gingen durch Pope, Uronen und Kulmala 3:0 in Führung. Als St. Jacques auf 1:3 verkürzte, da keimte bei den Wildpferden wieder Hoffnung auf – die Pope und Campbell im Schlussdrittel im Keim erstickten. Für Sterzing war es bereits die zweite Niederlage nach dem knappen 1:2 im Auftaktspiel gegen Neumarkt.


Mailand - HC Pustertal Wölfe

Für die Wölfe gab es in Mailand einen Auswärtssieg. Die Gelb-Schwarzen wiesen den lombardischen Traditionsklub in der Verlängerung 4:3 in die Schranken, als Helfer nach nur 43 Sekunden den vielumjubelten Siegtreffer erzielte. Zuvor mussten die Pusterer in der sehr umkämpften Partie zwei Mal einem Rückstand hinterherlaufen (0:1, 1:3), aber Oberrauch & Co. gaben nie auf.


HC Neumarkt Riwega - Cortina

INL-Champion Neumarkt musste sich Cortina mit 3:5 geschlagen geben und verpatzte damit sein Heimdebüt. Die Wildgänse lagen nach Treffern von Wunderer, Dingle und De Bettin bereits 0:3 zurück, kamen durch Lampe, Bustreo und Willeit nach einem zwischenzeitlichen weiteren Treffer von Gron aber auf 3:4 heran, ehe Dingle mit dem 5:3 ins leere Tor für die Gäste alles klar machte.


HC Eppan Pirates - SV Kaltern rothoblaas

Das Überetscher Derby bleibt in Piratenhand. Gegen couragierte „Hechte“ taten sich die Gelb-Blauen lange sehr schwer. Peruzzo brachte Eppan im ersten Drittel in Führung. Nach dem Pausentee schlugen die Kalterer mit Kofler und Moren doppelt zurück und führten nun plötzlich selbst 2:1. Beber und Hazen wendeten neuerlich das Blatt, sodass bei der zweiten Sirene wieder die Hausherren in Front lagen. Im Schlussdrittel konnte Piva in Unterzahl nach wenigen Sekunden ausgleichen. Den erlösenden Siegtreffer für die Gastgeber erzielte Simon Lacroix in der 47. Spielminute.


Rittner Buam -Asiago

Das Heimdebüt der Rittner Buam ging in die Hose. Der Meister musste sich Asiago mit 1:2 nach Verlängerung geschlagen geben. Die Hausherren waren zwar bemüht, liefen aber zwei Drittel einem Rückstand hinterher und fanden in Marozzi immer wieder ihren Meister. Im dritten Spielabschnitt gelang Simon Kostner der Ausgleich. In der Verlängerung sorgte Benetti für die Entscheidung zu Gunsten Asiagos.


HC Gherdeina valgardena.it - Fassa


Der HC Gherdeina behielt im Ladiner-Derby gegen Fassa mit 5:2 die Oberhand und feierte den zweiten Sieg in Serie. Die „Furie“ begannen im gut besuchten Pranives Stadion stark und führten nach 20 Minuten bereits 4:0. Im zweiten Spielabschnitt schlug Fassa zwar noch einmal zurück und kam auf 2:4 heran. Die Grödner schaukelten das Ding aber souverän nach Hause und Joel Brugnoli konnte im Schlussdrittel sogar noch Ergebniskosmetik betreiben.



Eishockey: Serie A, 2. Spieltag (Donnerstag, 25. September 2014)


Valpellice – Sterzing 5:1 (1:0, 2:1, 2:0)
1:0 Matt Pope (03.54), 2:0 Jesse Uronen (21.27), 3:0 Vesa Kulmala (28.53), 3:1 Chris St.Jacques (37.50/Penalty), 4:1 Matt Pope (46.21), 5:1 Scott Nicolas Campbell (59.41)

Neumarkt – Cortina 3:5 (0:1, 2:2, 1:2)
0:1 Peter Wunderer (9.55), 0:2 Ryan Dingle (20.47), 0:3 Giorgio De Bettin (27.40), 1:3 Eric Lampe (29.05), 2:3 Paolo Bustreo (32.31), 2:4 Stansilav Gron (53.06), 3:4 Christian Willeit (55.10), 3:5 Ryan Dingle (58.50)

Mailand – Pustertal 3:4 n.V. (1:1, 2:1, 0:1, 0:1)
1:0 David Vallorani (7.51), 1:1 Armin Helfer (16.43), 2:1 David Vallorani (22.07), 3:1 Nicola Fontanive (32.45), 3:2 Armin Hofer (33.27), 3:3 Max Oberrauch (51.00), 3:4 Armin Helfer (60.43)

Eppan – Kaltern 4:3 (1:0, 2:2, 1:1)
1:0 Daniel Peruzzo (5.48), 1:1 Markus Kofler (21.54), 1:2 Pontus Lars Moren (23.58), 2:2 Philipp Beber (29.32), 3:2 Jonathan Hazen (35.32), 3:3 Stefano Piva (40.27), 4:3 Simon Lacroix (46.07)

Ritten – Asiago 1:2 n.V. (0:1, 0:0, 1:0, 0:1)
0:1 Dave Borelli (9.30), 1:1 Simon Kostner (46.17), 1:2 Federico Benetti (61.49)

Gherdeina – Fassa 5:2 (4:0, 0:2, 1:0)
1:0 Davide Holzknecht (0.22), 2:0 Fabrizio Senoner (12.12), 3:0 Justin Maylan (13.18), 4:0 Daniele Veggiato (16.32), 4:1 Michele Marchetti (33.29), 4:2 Sami Juhani Ryhanen (35.01), 5:2 Joel Brugnoli (56.42)



Die Tabelle:


1. HC Gherdeina 6 Punkte
2. Cortina 6
3. Asiago 5
4. HC Pustertal Wölfe 5
5. Rittner Buam 4
6. HC Neumarkt 3
7. Valpellice 3
8. HC Eppan 3
9. HC Mailand 1
10. SV Kaltern 0
11. WSV Sterzing 0
12. HC Fassa 0

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210