h Eishockey

Sterzing und Ritten stehen sich in der Weihenstephan Arena gegenüber (Pattis) Daniel Peruzzo und Eppan empfangen den HC Pustertal (Gaiser) Justin Maylan und Gröden müssen gegen Fassa ran (Kostner)

Serie A: Zwei Südtiroler Derbys garantieren für Spektakel

Am Samstagabend wird das Mammutprogramm in der Serie A fortgesetzt. Am vierten Spieltag binnen acht Tagen stehen mitunter zwei spannende Südtiroler Derbys am Programm.


HC Eppan – HC Pustertal


Im Überetsch stehen sich der HC Eppan und der HC Pustertal gegenüber. Zwar haben die Gäste aus Bruneck ganz klar die Favoritenrolle inne, doch die Piraten haben erst am Donnerstag im Odegar Stadion von Asiago (trotz Niederlage) bewiesen, dass sie ihre Haut auch gegen die Top-Klubs so teuer wie möglich verkaufen werden. Die Wölfe haben ihrerseits am Donnerstag gegen Fassa einen klaren 6:0-Erfolg gefeiert und damit ihre seit dem 1. Januar andauernde Erfolgsserie weiter ausgebaut. Diese soll auch am Samstag gegen den Tabellendritten der Playoff-Round nicht reißen.


WSV Sterzing – Rittner Buam

Das zweite Südtiroler Derby steigt in der Weihenstephan Arena, wo am Samstag die Rittner Buam zu Gast sind. Die Hausherren wollen nach dem Ausrutscher in Torre Pellice so schnell wie möglich wieder auf den Erfolgsweg zurückkehren und bauen dabei vor allem auf den Heimvorteil. Zuhause konnten sie am siebten Spieltag der Zwischenrunde nämlich auch Spitzenreiter Asiago überraschen. Die Rittner Buam werden hingegen alles daran setzen um mit den beiden Spitzenteams weiterhin Schritt zu halten.


HC Neumarkt – Asiago

Eine schwierige Aufgabe erwartet auch den HC Neumarkt, der Spitzenreiter Asiago zu Gast hat. Die Wildgänse haben am Donnerstag gegen den HC Gherdeina ihren ersten Sieg im neuen Jahr gefeiert und wollen nun auch versuchen dem Klub aus der Provinz Vicenza ein Bein zu stellen.


SHC Fassa – HC Gherdeina

Beim HC Gherdeina ist derzeit der Wurm drin. Die Ladiner, die sich inzwischen von Anthony Nigro getrennt haben, warten auch vor dem neunten Zwischenrundenspieltag weiter auf den ersten Sieg. Mit der 3:7-Niederlage gegen Neumarkt erreichte die Niederlagenserie der Grödner einen weiteren Tiefpunkt. Ob sie auswärts gegen Fassa wieder zurück in die Spur finden, wird sich am Samstagabend zeigen. Ein besonders wichtiges Match, denn Gröden und Fassa werden sichwahrscheinlich auch im Pre-Playoff dann gegenüberstehen.


SV Kaltern - HC Valpellice

Den neunten Spieltag der Zwischenrunde komplettiert das Heimspiel von Kaltern gegen Valpellice. Die Playoffs sind für die Hechte in weiter Ferne. Nach der deutlichen 1:9-Niederlage gilt es für die Hechte eine Reaktion auf dem Eis zu zeigen.



Der 9. Spieltag der Zwischenrunde (Samstag, 10. Januar 2015):

HC Eppan Roi Team – HC Pustertal (19.30 Uhr)
WSV Sterzing Weihenstephan – Rittner Buam (19.30 Uhr)
HC Neumarkt Riwega – Migross Asiago (19.30 Uhr)
SHC Val di Fassa – HC Gherdeina valgardena.it (20.30 Uhr)
SV Kaltern Rothoblaas – HC Valpellice Bodino Engineering (19.30 Uhr)
Hafro SG Cortina – Hockey Milano Rossoblu (20.30 Uhr)



Die Tabelle:

Master Round
1. Migross Asiago 68 Punkte
2. HC Pustertal 66
3. Ritten Sport 62
4. Hockey Milano Rossoblu 57
5. Valpellice Bodino Engineering 56
6. HC Gherdeina valgardena.it 36

Playoff Round
1. WSV Sterzing Weihenstephan 47 Punkte
2. SG Hafro Cortina 37
3. HC Eppan Roi Team 37
4. HC Neumarkt Riwega 35
5. SHC Val di Fassa 26
6. SV Kaltern Rothoblaas 13

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210