h Eishockey

Im Vorjahr Gegner, nächstes Jahr Mannschaftskollegen: Lorenz Röggl und Markus Siller

Serie A2: Lorenz Röggl wechselt von Eppan nach Kaltern

Der neue Vorstand des SV Kaltern, allen voran der neue sportliche Leiter Christian Morandell, ist schon eifrig beim Zusammenstellen der neuen Serie A2-Mannschaft. Die meisten einheimischen Spieler werden auch im kommenden Winter bei den Hechten bleiben, nur bei Kapitän Armin Ambach und Stürmer Alex Frei steht noch ein Fragezeichen. Inzwischen wurde Lorenz Röggl vom HC Eppan verpflichtet.

Kapitän Ambach möchte eigentlich seine Karriere beenden. Der 30-Jährige soll aber noch überzeugt werden, ein Jahr anzuhängen. „Wir feiern im nächsten Jahr unser 50-jähriges Bestehen und möchten in der Meisterschaft gut abschneiden. Armin ist ein sehr wichtiger Spieler, wir hoffen, dass er doch noch bleibt“, so Christian Morandell.

Alexander Frei liebäugelt hingegen mit einem Wechsel in die Serie A. „Wenn er ein tolles Angebot bekommt, werden wir ihm sicher keine Steine in den Weg legen, auch wenn wir sehr glücklich wären, einen Spieler wie ihn bei uns zu behalten“.


Röggl verstärkt Kalterer Offensive

Einen prominenten Neuzugang haben die Hechte bereits zu vermelden. Der 22-jährige Lorenz Röggl wechselt von Nachbar Eppan zu Kaltern. Röggl hat im Vorjahr 45 Spiele für Eppan bestritten und dabei 21 Punkte (14 Tore und 7 Assist) erzielt. „Er war letzte Saison in Eppan nicht ganz glücklich und wollte wechseln. Ich möchte mich beim HC Eppan für die gute Zusammenarbeit bedanken und dass er ihm diese Wechselmöglichkeit geboten hat“, lobt Präsident Mathias Lobis.

Autor: sportnews

Empfehlungen

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2020 Sportnews - IT00853870210