h Eishockey

Der HC Neumarkt empfängt mit Nick Bonino einen prominenten Neuzugang (Foto M. Pattis)

Serie A2: NHL-Star Nick Bonino gibt am Freitag in Neumarkt sein Debüt

In der zweithöchsten Eishockeyliga stehen der siebte und achte Spieltag auf dem Programm. Am Freitag steigt das mit Spannung erwartete Derby zwischen Kaltern und Eppan, das kommende Wochenende steht allerdings ganz klar im Zeichen von NHL-Star Nick Bonino, der morgen sein Debüt für Neumarkt geben wird.


HC Eppan Sarah

Die Piraten befinden sich zur Zeit in absoluter Topform und haben, gemeinsam mit Kaltern und Sterzing, die Tabellenspitze erklommen. Nach der Niederlag in Meran haben die Eppaner zuletzt mit einem Heimsieg gegen Neumarkt wieder in die Spur gefunden. Mit 24 erzielten Treffern können sie den zweitbesten Angriff der gesamten Liga vorweisen. Das lag zum einen am Top-Vorbereiter Wallenberg, zum anderen an den treffsicheren Stefan Unterkofler und Philipp Platter. Nun steht den Piraten das erste Derby beim Lokalrivalen Kaltern bevor. Dabei steht der Platz an der Sonne auf dem Spiel. Am Sonntag empfängt Eppan zuhause den HC Pergine. Coach Jarno Mensonen stehen sämtliche Kaderspieler zur Verfügung.


SV Kaltern Rothoblaas

Die „Hechte“ haben die Chance, die von Niederlagen gekennzeichnete vergangene Woche mit einem Heimsieg im Nachbarschaftsduell mit Eppan vergessen zu machen. Nach fünf Siegen in Serie ist der Motor der Kalterer zuletzt mit der Heimniederlage gegen Neumarkt und der Pleite gegen den EV Bozen ins Stocken geraten. Durch die Punktverluste konnten Sterzing und Eppan in der Tabelle aufschließen. Am Freitagabend will Kaltern mit einem Sieg im Spitzenspiel gegen die Piraten wieder davonziehen und zwei Tage später gegen Meran einen weiteren Erfolg folgen lassen. Coach Sandlin kann wieder auf Manuel Gamper zurückgreifen, der seine Zwei-Spiele-Sperre abgesessen hat. Dafür steht hinter den Einsätzen von Adrian Marzoner und Mirko Quinz noch ein großes Fragezeichen.


HC Neumarkt Riwega

Neumarkt und das ganze Unterland sind von der Verfplichtung von Nick Bonino in den Bann gezogen. DerStürmer der Anaheim Ducks wird am Freitag um 11 Uhr das erste Training mit seinen neuen Mannschaftskollegen absolvieren und um 12.30 Uhr offiziell vorgestellt. Er wird bereits am Freitag gegen die Broncos Sterzing debütieren. Bonino wird sich auch am Sonntag im Heimspiel gegen Gröden das Trikot der „Wildgänse“ überstreifen. Gegen die Ladiner hat sein neuer Arbeitgeber übrigens noch eine Rechnung offen, denn im Hinspiel setzten sich diese mit 7:6 durch. Neumarkt-Trainer Joe West wird in beiden Spielen seine Bestbesetzung aufbieten, abgesehen von Paolo Bustreo, der mit einem Kreuzbandriss langfristig ausfällt.


HC Gherdeina

Das Team von Trainer Thomas Kostner will die erste Hinrunde mit einem vollen Punktgewinn gegen Meran ausklingen lassen. Nach der knappen Niederlage in Sterzing wollen die Ladiner so schnell als möglich wieder auf die Siegerstraße einbiegen. Zwei Tage nach dem Heimspiel gegen die „Adler“ müssen sie zum HC Neumarkt und dessen NHL-Star Nick Bonino. Aktuell weist Gröden einen unrühmlichen Spitzenwert auf: Mit 137 Strafminuten ist der Vorjahresfinalist in dieser Wertung der unangefochtene Leader. Kostner hat momentan allerdings ganz andere Sorgen, denn mit Kapitän Fabrizio Senoner, der sich das Schlüsselbein gebrochen hat, fällt ihm ein Schlüsselspieler langfristig aus. Zudem muss er am Freitag auch auf Marco Senoner verzichten.


HC Meran Junior

Die formstarken Jungs von Doug McKay haben mit zwei Siegen aus den beiden jüngsten Meisterschaftsspielen mächtig Boden gut gemacht. Nun sollen weitere Punkte folgen. Am besten bereits am Freitag im Pranives-Stadion gegen den HC Gherdeina und zwei Tage später in der heimischen MeranArena gegen den SV Kaltern. Nach sechs Spieltag weisen die Passerstädter zwar die zweitschlechteste Torausbeute (16) der gesamten Liga auf, dafür kann Vincenzo Marozzi mit 93,3 % die beste Fangqoute aller Torhüter verbuchen. Allerdings ist die Defensive durch den Ausfall von Max Ansoldi gehandicapt. Der Kapitän fällt aufgrund einer Muskelzerrung zwei Wochen aus. Auch Michael Stocker muss mit Rückenproblemen passen.


HC Pergine Solarplus

Beim Klub aus der Valsugana stehen die sportlichen Aspekte im Augenblick im Hintergrund. Vielmehr lässt die finanzielle Situation die Wogen hochgehen: Die Vereinsführung hat beschlossen die Saison mit den eigenen Nachwuchsspielern fortzusetzen und hat jenen Spielern, die einen gültigen Vertrag besitzen, einen Vereinswechsel nahegelegt. Obwohl es momentan schwierig erscheint, in den Serie-A2-Alltag zurückzukehren, haben sich die Trentiner fest vorgenommen, am Samstag zuhause gegen den EV Bozen zu punkten. Am Sonntag gastiert die Liberatore-Truppe unterdessen beim Spitzenklub aus Eppan.


EV Bozen 84 Groupon

Der erste Saisonsieg gegen den SV Kaltern hat beim EV Bozen 84 neuen Enthusiasmus entfacht. Um allerdings endlich aus dem Tabellenkeller zu klettern, benötigt der Klub aus der Landeshauptstadt dringend weiter Punkten am Freitag in Pergine und dann auswärts gegen Sterzing. Im Wipptal will der EVB eine Wiedergutmachung für die herbe 1:9-Klatsche zum Saisonauftakt landen. Eigentlich würden die Talferstädter Heimrecht genießen, doch aufgrund einer Short-Track-Veranstaltung in der Eiswelle dient erneut die Weihenstephan als Austragungsstätte. Die Bozner Verantwortlichen können in beiden Spielen ihre besten Akteure aufbieten. Lediglich Routinier Christian Timpone muss dem Eis aufgrund einer Handverletzung fernbleiben.


WSV Sterzing Weihenstephan

Mit zwei Siegen in Serie haben die “Wildpferde” zu Tabellenführer Kaltern aufgeschlossen. Nun gilt es allerdings, den zuletzt starken Auftritten mit weiteren Punktgewinnen Nachdruck zu verleihen. Die Wipptaler können sowohl auf den besten Sturm, als auch die stabilste Defensive der gesamten Serie A2 setzen. Allerdings dürften sich die bevorstehenden Aufgaben als äußerst unangenehm erweisen: Am Freitag geht’s in Unterland zum HC Neumarkt, ehe man zuhause auf den wiedererstarkten EV Bozen trifft. Sterzing wird die Auswärtsfahrt nach Neumarkt ohne Hannes Stofner (Entzündung an der Hand), Daniel Maffia und Patrick Mair (beide Grippe) antreten. Zudem ist der Einsatz von Michael Messner noch ungewiss. Er hat sich eine Prellung am Knie zugezogen.



Serie A2 – 7. Spieltag – Freitag, 19. Oktober 2012

Raiffeisen Arena in Kaltern, 20:30 Uhr
Kaltern Rothoblaas – HC Eppan Sarah

Eisstadion in Pergine, 20:30 Uhr
Pergine Solarplus – EV Bozen 84 Groupon

Pranives in Wolkenstein, 20:30 Uhr
HC Gherdeina – HC Meran Junior

Würth Arena in Neumarkt, 20:30 Uhr
HC Neumarkt Riwega – WSV Sterzing Weihenstephan


Serie A2 – 8. Spieltag – Sonntag, 21. Oktober 2012

Weihenstephan Arena in Sterzing, 19:00 Uhr
Sterzing Weihenstephan – EV Bozen 84 Groupon

Eisstadion in Eppan, 19:00 Uhr
HC Eppan Sarah – Pergine Solarplus

Würth Arena in Neumarkt, 19:00 Uhr
HC Neumarkt Riwega – HC Gherdeina

MeranArena in Meran, 19:00 Uhr
HC Meran Junior – Kaltern Rothoblaas


Die Tabelle nach 6 Spielen:

1. WSV Sterzing Weihenstephan 12 Punkte
2. HC Eppan Sarah 12
3. SV Kaltern Rothoblaas 12
4. HC Gherdeina 10
5. HC Neumarkt Riwega 8
6. HC Meran Junior 8
7. Pergine Solarplus 7
8. EV Bozen 84 Groupon 3

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210