h Eishockey

Jakub Sindel wechselt von Fassa zu Kaltern (Foto Pattis)

Sindel komplettiert das Kalterer Ausländerkontingent

Jakub Sindel wird in Zukunft für der SV Kaltern in der Serie A auf Torejagd gehen. Der 28-jährige Tscheche wechselt vom künftigen Ligakonkurrenten Fassa ins Überetsch. Nach den Verteidigern Tarasuk und Brejcak, sowie Offensivspieler Pontus Moren ist er der vierte und letzte Transferkartenspieler der Hechte.

Jakub Sindel wechselt mit der Empfehlung von 46 Toren und 64 Vorlagen in 89 Meisterschaftsspielen für Fassa nach Kaltern. Der Stürmer aus Tschechien hat sich in den vergangenen zwei Jahren im italienischen Eishockey einen Namen gemacht.

Sindel hat in seiner Karriere bereits in mehreren Ligen internationale Erfahrung gesammelt. Der bullige Offenisv-Crack (1,82 m, 82 kg) wurde 2004 von den Chicago Blackhawks gedraftet, begann seine Profikarriere im Anschluss aber bei Brandon in der WHL. Dort sammelte er in 35 Partien 29 Zähler. Bereits ein Jahr später gewann er mit Sparta Prag den Meistertitel in der tschechischen Extraliga. Daraufhin wechselte er für drei Jahre zum Ligakonkurrenten Pilzen, für den er insgesamt 117 Einsätze und 57 Punkte verbuchte. Im Sommer 2009 wagte Sindel den Sprung nach Finnland, wo er für die Pelicans 23 Spiele bestritt und sich dabei 15 Punkte gutschreiben ließ. Nach einem Zwischenstopp in seiner Heimat bei Kometa Brno (44 Spiele, 20 Punkte) kehrte er zum finnischen Erstligisten zurück und avancierte dort mit 33 Zählern in 59 Begegnungen zum teaminternen Topskorer. Im Anschluss entschied er sich zum Wechsel ins Fassatal.


Autor: sportnews

Kommentare (0)

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2019 Sportnews - IT00853870210