h Eishockey

Tom Pokel wird künftig beim Blue Team hinter der Bande stehen (Foto Pattis)

Tom Pokel übernimmt das Amt des Nationaltrainers: „Von Null beginnen”

Wie Sportnews.bz bereits vor zwei Monaten berichtet hat, wird der 43-jährige Trainer von Alleghe die italienische Eishockey-Nationalmannschaft übernehmen und seinen Vorgänger Rick Cornacchia beerben. Die Bestätigung kam am Freitagnachmittag vom Eissportverband FISG. Pokel: „Um neuen Schwung rein zu bringen, muss jeder bis an die Schmerzgrenze gehen.“

Die Spitze des italienischen Eishockeyverbandes ist endlich mit dem Namen des neuen Nationaltrainers ans Licht gerückt und hat Tom Pokel das Amt offiziell übergeben. Dieser wird das „Blue Team“ durch die Olympiaqualifikation in Deutschland führen. In Bietigheim trifft Italien Anfang Februar auf das DEB-Team, Österreich und die Niederlande. Tom Pokel ist im heimische Eishockey bestens angesehen und hat sich, nach seinen Engagements in Deutschland und Österreich, zuletzt drei Jahre lang in Pontebba und in dieser Saison in Alleghe einen Namen gemacht.


Pokel: „Harte Arbeit und die richtige Einstellung sind von Nöten“

Der Trainer aus Gren Bay wird künftigen sowohl bei Alleghe, als auch bei der Nationalmannschaft hinter der Bande stehen. „Ich habe mich ungemein gefreut, als man mir mitgeteilt hat, dass ich mich als Nationaltrainer beweisen darf. Ich will von Null beginnen und der Truppe neue Motivation einhauchen“, erklärt Pokel auf Nachfrage von Sportnews.bz, „Das Niveau in unserer Meisterschaft ist sehr hoch, hier stehen ausgesprochen gute Spieler unter Vertrag. Sie müssen in den kommenden Wochen 100 Prozent geben, um sich einen Platz im Nationalteam zu sichern. Ich bin bereit Italien unter die Arme zu greifen und bin mir sicher, dass wir mit dem ausreichenden Vertrauen einen erfolgreichen Weg einschlagen können.“

Autor: sportnews

Kommentare ( ... )

Sie müssen sich anmelden, um die Kommentarfunktion zu nutzen..

© 2018 Sportnews - IT00853870210